Silberbesteck verkaufen

5 Antworten

Zuerst muß festgestellt werden, ob es echtes Silber ist oder nur versilbert (silberbeschichtet ist), sieht man am Stempel. Echtes hat drauf: 800, 825,835,900,925. Versilbert: 60,90,100. Steht gar kein Stempel drauf, dann kann es Nickel, Zinn o ä sein. Silber und Versilbertes läuft gleichermaßen an, wird dunkel im Laufe der Zeit, andere Materialien bekommen nicht diese Patina, können aber grau und fleckig werden, das geht kaum noch weg, aber die Silberpatina läßt sich mit Polieren von Hand, wenn sie nicht stark drauf ist, entfernen, das Bad mit Alufolie ist auch gut, dauert aber, wenn die Patina sehr stark ist. Beim Wert kommt es auf diverse Punkte an: Alter, ist hier wohl noch nicht interessant für Sammler, Stil: nur noch besondere Muster sind begehrt (es gibt eben heutzutage viele Bestecke, in fast jedem Haushalt), Rarität: Solche, die man kaum noch findet oder im Handel angeboten werden. Vollständigkeit, ist hier gegeben. Zustand: ich gehe mal von versilbertem Besteck aus, es darf nirgendwo das Untermaterial zu sehen sein. Wenn eine Firma drauf steht, ist es gut. Ist das alles ok, wirst Du mehr als 20 € bekommen können, ich denke an 40-50, aber nur von Privat, nicht vom Handel. Bei ebay würde ich es nicht einsetzen, denn dort werden massenweise Bestecke angeboten. Eventuell bei Ebay-Kleinanzeigen, sind kostenlos, oder Kalaydo. Die Bestecke in einem Koffer aus den 50igern waren selten echtes Silber, am besten bietest Du es einem Edelmetallankäufer oder Pfandhaus an, must nicht verkaufen, kostet auch nichts, aber diese prüfen jeden Gegenstand und dann weißt Du Bescheid.

Bitte beschreibe ganz genau, was auf dem Besteck steht und stelle event. noch ein Foto ein. Hat es nur einen Stempel (das wäre echtes Silber) oder steht da vielleicht 90 oder 100 (bedeutet versilbert bzw. die Silberauflage)? Dann steht meistens die Firma noch drauf (z.B. WMF, Wilkens, Berndorf usw.). Namhafte Silbermanufakturen sind natürlich begehrter. Du kannst dann aufgrund dieser Daten in ebay oder anderen Foren vergleichen bzw. Preise erfragen.

Du wirst wohl bei den meisten Ankäufern nur den Silberpreis bekommen (und dabei ist natuerlich zu beachten, dass bei Messern die Schneide schonmal nicht Silber ist und somit abgezogen werden muss). Wenn es aus den 50er und 60er Jahren ist, kann es natuerlich sein, dass Du einen besseren Preis bekommst, wenn Du einen Sammler findest, der sowas gezielt sucht. Also vielleicht mal bei nem Antiquitaetenhaendler nachfragen. Oder guck mal hier, da kannste ganz unverbindlich ein Angebot bekommen, dann haetteste wenigstens schonmal ne Hausnummer, was Du bekommen koenntest, ohne Dir die Hacken abzulaufen. https://www.62days.com/de/app-gr/

Warst Du schon beim Händler und hast den Silberpreis bestimmen lassen. Das meiste Besteck ist nur versilbert und daher wertlos. Wenn ein Stempel vorhanden ist, dann würde ich es polieren und bei Ebay reinstellen. Es gibt noch einige, die wollen ihr Besteck vervollständigen und suchen eventuell genau das. Aber schön auf Hochglanz bringen. Wünsche Dir viel Glück.

Wenn du es sauber bekommen willst dann leg es in eine Schüssel die mit Alufolie ausgelegt ist und gieße heißes Salzwasser drauf dann kannst du zuschauen wie es sauber wird danach mit einem weichen Tuch trockenreiben wird wie neu.Wichtig ist der Stempel auf dem Besteck ,bei Ebay kannst du dann schonmal schauen was du dafür bekommen kannst

Was möchtest Du wissen?