SIEHT man sich selbst dicker oder bin ich einfach dick?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mit den Daten kannst du überhaupt nicht dick sein! Du solltest auch eher 7-10kg zunehmen damit du Normalgewicht hast! Mit 50-53kg hast du Untergewicht und das ist nun wirklich nicht gesund.

Aber zu deiner Frage: Ja man ist mit sich selbst immer kritischer als andere und sieht sich (da man sich ja täglich sieht) immer etwas anders und ggf. dicker als man wirklich ist.

Falls du aber wirklich der Meinung bist viel zu dick zu sein bei deinem Gewicht und einer Größe solltest du da dringend mit einem Arzt oder Psychologen drüber sprechen.

Mit einem Gewicht von 53 Kilogramm kannst du eigentlich gar nicht dick sein.

Wenn du meinst, deine Beine wäre zu dick (meine ich auch), solltest du Joggen gehen.

Es kann aber auch gut sein, dass das nur die subjektive Meinung ist. Um das zu beweisen, muss du wohl ein Bild von deinen Oberschenkeln hochladen oder Familienmitglieder fragen.

Wenn man meint, dass man dick ist, sieht man sich auch dick.
Wenn dich Leute darauf ansprechen macht es das schlimmer.

Ich selbst habe "dicke?" Oberschenkel und "dünne?" Waden, für einige Leute. Ich finde die aber ganz normal.

Ja natürlich nur du

Ja man sieht sich immer als schlecht an das ist normal außer man ist arrogant oder hat ein sehr hohes selbstwertgefühl

nur du siehst dich so, ich diagnostiziere Magersucht, Therapie bitte! Du hast schon Untergewicht!

1. Ja man sieht sich selbst dicker als man eigentlich wirklich ist.

2. Des ist normal das man seinen Bauch oder seine Beine zu dick findet. 

3. 53kg sind nicht mal viel und ich denke das nur du dich so fühlst..

Weil man ja jetzt auch sieht wie du Proportioniert bist ?!

Ohne Foto... Was soll man dazu sagen?

Was möchtest Du wissen?