Sich zu etwas oder für etwas entscheiden? Unterschied?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

glaube es nicht...

ich find der Satz klingt gut.
Ich denke man entscheidet sich zu etwas immer dann wenn es eine Handlung erfordert und für etwas wenn nicht...

Isaboe 22.03.2012, 00:06

Ja, ich glaube das ist es! Also ich entscheide mich dann für eine Person oder Sache, aber dazu eine Handlung zu begehen! Danke!

0

"für etwas" entscheiden! "zu etwas" gibt es nicht!

Isaboe 21.03.2012, 23:54

ist das dann falsch? www.verbformen.de/konjugation/sich_zu_etwas_entscheiden.pdf

Ich weiß es echt nicht und hätte dir auch erst mal zugestimmt. Auch mein Vater (der Deutschlehrer ist) ist der Meinung gewesen, aber je länger wir drüber nachgedacht haben, desto plausibler klang es :D

Und wenn ich mich zu etwas entscheide, treffe ich ja nicht direkt eine Wahl sondern ich entscheide mich lediglich es zu tun und nicht automatisch dagegen etwas anderes nicht zu tun, oder?

0

ich entscheide mich FÜR + Nomen (Schokolade) Ich entscheide mich DAzu, + zu Verb im Infinitiv (zu schlafen)

...ist jetzt überhaupt nicht belegt, aber "entspringt" meinem (ganz eigenen) Sprach-Empfinden:

  • Ich entscheide mich für etwas, wenn es auch die Möglichkeit gibt, sich gegen etwas zu entscheiden. Das heißt: So wäre meine Formulierung, wenn es die (vorab schon festgelegte) Auswahl "aus zwei, drei..." (eine Alternative also noch) gibt.

  • Ich entscheide mich eher dazu (wohlgemerkt - nicht "zu"), wenn vorab keinerlei Auswahlmöglichkeit festgelegt wurde, es quasi die "freie Auswahl" gibt. (z.B. Ich habe mich dazu entschieden, ins Ausland zu gehen.)

Ganz ohne Gewähr, das einfach mal... ;-)

Ich entscheide mich für eine Sache, aber dazu, etwas zu tun!

  • Ich habe mich für das Urlaubsangebot nach Norwegen (Sache) entschieden.
  • Ich habe mich dazu entschieden, nach Norwegen zu fahren.
mia68 22.03.2012, 18:45

...aber ich kann mich doch auch fürs (!) Skifahren (in Norwegen) entscheiden.

;-)

0

Was möchtest Du wissen?