Schwefelsäure und Aluminiumchlorid (Chemie)

3 Antworten

Da Dein Chemieunterricht, wie Du geschrieben hast, schon etwas zurückliegt, darf ich Dir Deine Frage etwas "halbwissenschaftlich" beantworten.

Das Aluminium(ion) steht vor der Frage: Soll ich mich mit dem Sulfat(ion) verbinden, oder soll ich beim Chlorid(ion) bleiben.

Ein Lösungshinweis auf diese Frage gibt die Untersuchung wie sich Aluminiumchlorid und Aluminiumsulfat in Wasser lösen. Es ist L(AlCl3) = 46,2g/100 g Wasser und L(Aluminiumsulfat) = 36,9 g/100 g Wasser.

Das Aluminiumsulfat ist also etwas schwerer löslich. Folglich wird die von Dir angesprochene Reaktion z.T. in Richtung Aluminiumsulfat ablaufen.

Ich weiß es zwar auch nicht aber wenn man keine Veränderung sieht dann ensteht kein neuer Reinstoff, oder? Also einfach ein Gemisch

Wenn man beide in Wasser gelöst mischt, passiert weiter nichts.

Aluminiumchlorid direkt in konzentrierte Schwefelsäure gegeben, entwickelt Chlorwasserstoff, ein stark ätzendes Gas. DAS soll man also nicht tun.

Was möchtest Du wissen?