Ist ein Schulwechsel zum Halbjahr möglich?

3 Antworten

Zum Halbjahr ist immer etwas kompliziert, da man danach ja ein Ganzjahreszeugniss bekommt und die neue Schule mit neuen Lehrern die vorherigen Leistungen gar nicht richtig beurteilen kann.

Das ist grundsätzlich möglich, muss aber mit beiden Schulen, insbesonderen der neuen, abgesprochen werden. Allerdings nimmt man seine Problem für gewöhnlich überall hin mit.

Bei mir ging das ganz schnell sogar nach den ersten Ferien vor einem jahr in November war ich dann schon auf einem anderen gymmi

Muss mich bei einem freiwilligen Umzug eine neue Schule annehmen? Recht auf Schule?

Hallo,

ich werde demnächst 18 Jahre und möchte dann gerne in eine relativ weit entfernte Stadt ziehen. (Wohnung etc. etc. alles kein Problem, das ist alles geklärt - finanzielle Dinge sind uninteressant) Das Problem: ich bin noch schulpflichtig, da ich zur Zeit die Q2 des Gymnasiums hier besuche. Nun werde ich im laufenden Schuljahr 18 und bin bis zum Ende dieses Schuljahres schulpflichtig.

Wie sieht das nun aus? Kann ich dennoch umziehen und mir in der neuen Stadt eine neue Schule suchen? MUSS mich das dortige Gymnasium annehmen? Oder vielleicht die dortige Gesamtschule? Oder kann mir grundsätzlich verboten werden, dass ich umziehe - mit der Begründung mich müsse keine Schule annehmen, daher könne ich nur auf meiner aktuellen bleiben?

War das nun verständlich? ^^ Ich will eigentlich nur wissen, ob ich umziehen darf (ich denke man darf keinem Menschen vorschreiben, wenn er 18 ist, wo er zu leben hat?) und ob mich dann eben das dortige Gymnasium oder die dortige Gesamtschule nehmen muss? Oder können dort alle Schulen "rumzicken" und so praktisch meinen Umzug verhindern?

Ich hoffe das war so verständlich, bei Nachfragen bin ich selbstverständlich gerne bereit diese möglichst genau zu beantworten!

Für alle Tipps und Antworten bin ich sehr dankbar! (Wenn jemand irgendwelche rechtlichen Kenntnisse besitzt, wären Quellenangaben nett, zur Sicherheit)

PS: Besteht die Chance, dass mit meinem aktuellen Gymnasium abgeklärt wird wo genau ich hingehen möchte und die beiden Gymnasien dann untereinander alles weitere klären? Ich habe irgendwas von einem "Antrag auf Schulwechsel" gelesen?

PPS: Stimmt es, dass mich jedes Gymnasium ablehnen könnte, jedoch jede niedere Schule (z.B. Gesamtschule) mich annehmen müsste? (Gelesen bei http://www.gutefrage.net/frage/schulwechsel-welche-schule-muss-aufnehmen , Antwort von Blindi56, ganz oben)

Mit freundlichen Grüßen,

Alexander / KingOfKingz2109

...zur Frage

Schulwechsel von Brandenburg nach Berlin - Hilfe, ich muss da weg

Hallo, ich möchte unbedingt die Schule von Brandenburg nach Berlin wechseln. Ich habe mehrere Gründe, aber ich weiß nicht ob sie relevant sind. Mein Hauptgrund ist es, dass an meiner Schule das gesamte Arbeitsklima schrecklich ist.Nur Mobberei und Streit. Mein Abitur ist mir wichtig und ich will nicht abgelenkt werden. Ich habe jetzt schon das gefühl, dass ich die klasse wiederholen muss, obwohl das Jahr gerade mal drei Wochen alt ist. Ich werde überall mit rein gezogen und kann mich schon gar nicht mehr auf den Unterricht konzentrieren. Außerdem werden bei uns Drogen konsumiert und nichts und niemand stoppt das. Berlin ist auch viel näher an meinem Wohnort dran als die Schule in Brandenburg. Das geht auch für meine Wunschschule in berlin. Ich komme da viel leichter hin, weil ich nur an der Stadtgrenze wohne. Ich weiß, es ist ein Problem dass das Schuljahr schon angefangen hat, aber mir gehts jetzt erstmal nur um die Relevanz meiner Gründe. Ich fühle mich total unwohl an meiner jetzigen Schule und mir fällt es immer schwerer am Unterricht teilzunehmen. Worauf muss ich achten und was ist wichtig beim Antrag. Bei wem muss ich mich melden und was kommt noch auf mich zu ? Es ist ja etwas problematischer aufgrund des Bundeslandes. Die anderen Schulen in meiner Nähe bieten kein Abitur an. Ich bin dankbar für jede Hilfe. Bitte helft mir, um von dieser Schule weg zu kommen. Ich komme mit der nicht mehr zurecht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?