Schneckenhaus zerstört....

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hängt davon ab, wie stark es beschädigt ist. Wenn es nur angeknackst ist, wird die Schnecke mit dem Schöhnheitsfehler leben. Wenn sogar ein kleines Loch drin ist, wird sie versuchen, daß von innen zu verstopfen, da bildet sich ein festes kalkhaltiges Sekret. Wenn es aber richtig zerstört ist, wird die Schnecke einfach sterben.

top antwort auch wenn viele anderen hier urkomisch sind :-)))))

0

Im Schneckenhaus sitzt der Eingeweidesack, auch sorgt es für den Feuchtigkeitshaushalt - wenn das Schneckenhaus also zerstört ist bedeutet es für die Schnecke den sicheren Tod!!!!

Mit Kalkausscheidungen vergrößern und verdicken Schnecken ihr Haus. Den Kalk sondern sie über den sogenannten Mantel ab; das ist der Weichteil, der in der Schale sitzt. An der Schalenöffnung bauen sie weitere Windungen an, und an der Innenseite der Schale verdicken sie es. Die Schale wächst aber nicht ein Leben lang.

Also bei kleinen Löchern/Verletzungen kann die Schnecke diese reparieren.

da ja viele tipps eingegangen ist, auf jedenfall stirb sie.

Wachsen Schneckenhäuser nach?

Hi

Nur mal so n gedanke, wenn jetzt ne schnecke ihr schneckenhaus verliert ... also quasi aus gründen von ... ka iwie zerstört (ich möchte gleich feststellen das ich keine schnecken foltere!)

jedenfalls wenn das kaputt währe würde eine schnecke dann sterben oder wächst das nach?

...zur Frage

Schneckenhäuser leer?

Wenn ein Schneckenhaus leer daliegt,wohin ist dann die Schnecke?Man findet keine Überreste.

...zur Frage

Schnecken im gesamten Haus?

Hab im Kellergulli eine Tigerschnecke gesehen und die sind so hässlich da musst ich fasst kotzen ! Ich muss jetzt wirklich wissen ob das oft passieren kann . Denn ich bewohne den Keller und ins Haus können die Schnecken ja dann auch . Die Frage ist also ob ich jetzt ein Schneckenproblem hab oder nicht und was man dagegen tun muss. Von mir aus kommt ein Kammerjäger mit nem Flammenwerfer , hauptsache das ist vorbei .

...zur Frage

Plötzlich Schnecken im Aquarium. Was tun? Passt die Zusammenstellung noch?

Meine Tochter hat sich ein kleines Aquarium zugelegt (54liter). Wir haben für den Anfang vor 1,5 Wochen erst einmal einen Satz Pflanzen rein gemacht, die uns vom Fachgeschäft zusammen gestellt wurden. Wir sollten das Aquarium mit Pflanzen erst einmal 2 Wochen leer laufen lassen.

Wenn ich sie richtig erkannt habe im Internet, dann zwei Egeria densa, zwei Cryptocoryne beckettii und drei Anubia barteri. Zumindestens kann ich als Laie sagen dass sie so aussehen.

Heute habe ich zwei Schnecken entdeckt und zwar Blasenschnecken. Ich habe nun etwas Angst dass sie sich stark vermehren. Als ich mich kurz etwas durch gelesen habe, wurden vor allem Zwergflußkrebse Und Langarmgarnelen empfohlen um die Schnecken zu kontrollieren, wenn sie überhand nehmen.

Der Wunsch von meiner Tochter waren eigentlich Schleierschwänze Calicos, Black Moor oder Rotkäppchen und dazu Zwerggarnelen. Das war ihr Wunsch, aber ob das so umsetzbar ist, da wollten wir uns noch beraten lassen.

Zur Zeit ist das Aquarium aber nur von den beiden Schnecken bevölkert, was wir eigentlich Montag ändern wollten.

Wie gehe ich nun mit den Schnecken um und wie beeinflussen sie die mögliche Zusammenstellung des Aquariums? Passt die Zusammenstellung überhaupt so?

...zur Frage

Warum klebt das Schneckenhaus an der Scheibe und wo ist die Schnecke?

Ich sehe da keine Schnecke... Soll ich es dran lassen oder abmachen?

...zur Frage

Was passiert mit der Schnecke, wenn man auf sie tritt?

Ich bin heute unabsichtlich auf eine Schnecke getreten... nun ist ihr Häuschen kaputt! Stirbt sie jetzt oder kann sie weiterleben ohne Häuschen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?