Schnecken Häuserwechsel

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage ist zwar schon beantwortet, allerdings gehts auch noch ein wenig ausführlicher.

Dass Schnecken ihre Häuschen nicht wechseln steht ja schon zur Genüge da.

Bei Schnecken funktioniert das so: sie schlüpfen schon mit winzigem Häuschen aus dem Ei. Wenn sie wachsen nehmen sie Kalk auf und bauen am Rand ihres Häuschens (an der Öffnung) immer neue Schichten an. So wächst das Häuschen mit der Schnecke mit.

Du kannst es sehr schön sehen, das Wachstum zeigt sich am Häuschen immer durch feine Rillen.

Eine Schnecke wächst ihr Leben lang - das Grössenwachstum hört zwar igendwann mal (fast komplett) auf, dann wir das Häuschen nur mehr in der Dicke verstärkt.

Wenn eine Schnecke ihr Häuschen verliert, stirbt sie. Im Häuschen sind ihre ganzen Organe "untergebracht" und diese wüden ohne Häuschen ungeschützt sein und die Schnecke vertrocknen und sterben.

Ich hoffe, dass dir diese Info weiter geholfen hat.

Liebe Grüsse,

Martina

gar nicht. bei schnecken wachsen die häuser mit.

einsiedlerkrebse wechseln die häuser.

die wechseln ihre Häuser nicht - die wachsen mit

schnecken wechseln ihr hus nie sonst würen sie sterben in den häusern die man findet war eine tote schnecke die verrottert ist

schnecken wechseln ihre häuser nicht

Was möchtest Du wissen?