Schlechtes Gewissen, weil ich nicht zur Schule gegangen bin

11 Antworten

Ich hätte eher ein schlechtes Gewissen, wenn ich alle anderen anstecken würde. Lass dich krankschreiben und kuriere dich aus, da brauchst du überhaupt kein schlechtes Gewissen haben.

ich bin seit Montag heftig erkältet. Husten, Verstopfte Nase, Hals- und kurzzeitige Kopfschmerzen, halt das ganze Paket. Ob es viral oder bakteriell ist, weiß ich nicht>

Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben, jeder ist mal krank, mit den Sympthomen solltest du zum Arzt...

Wenn Du krank bist, bist Du krank. Geh zum Arzt und lass dies bestätigen, gebe das in der Schule ab und gut ist. Da braucht man sich überhaupt keinen Kopf machen. In Deutschland werden täglich 1000-ende Menschen krank geschrieben. Manche aus Faulheit, manche so wie Du die wirklich erkrankt sind. Gute Besserung!

Dich sollte auch das schlechte Gewissen plagen, wenn du deine Viren und Bakterien an deine Mitschüler und Lehrer verteilst! Schäm dich dafür, bleib im Bett, trink Tee und kurier dich aus.

Du hast nicht genau erklärt, worauf sich Dein schlechtes Gewissen bezieht. Es ist also ein bisschen wie Stochern im Nebel, was ich hier mache. Kommst Du Dir wie ein Schwänzer vor, hast Du Angst davor etwas zu verpassen oder das andere schlecht über Dich denken? Hast Du Angst, den Erwartungen anderer Menschen nicht zu entsprechen? Hat man Dir eingeredet, dass es wichtiger ist zur Schule zu gehen, als gesund zu werden? In Deinen Nicknamen kann man unheimlich viel hinein interpretieren, was ich aber tunlichst unterlassen werde.

Wenn man erkannt hat, dass die Schule und deren Besuch zwar gesetzlich vorgeschrieben, aber keine zwingende Notwendigkeit zum lernen ist, verliert man auch die Angst.

Du könntest versuchen, die Schule nicht so wichtig zu nehmen. Dieser Text könnte Dich dabei unterstützen. Der Autor hinterfragt den Zwang, zur Schule gehen zu müssen.

http://kraetzae.de/schule/schulpflicht_bringt_unfreiheit/

Gruß Matti

Gute Besserung!

Na dass ich so viele Schulfächer verpasse ... und ich fühle mich wie Abschaum bzw wie ein Schwänzer, obwohl ich krank und entschuldigt bin

PS: Was könnte man in meinen Namen hineininterpretieren? Bin Türke, blond und blauäugig, was oft in der Türkei vorkommt, aber von zB Deutschen fälschlicherweise als ungewöhnlich gesehen wird, deswegen der ironische Nickname: Quoten Türke.

0
@quotentuerke

Genau das mit dem Verpassen von Schulfächern habe ich vermutet und deshalb den Link gesetzt. Wenn man einmal verstanden hat, dass all diese Schulfächer nicht wichtig sind, muss man auch kein schlechtes Gewissen haben, dass man etwas davon verpasst. Mir ist natürlich klar, dass es schwer fällt dies zu verstehen. Schließlich ist man in Deinem Alter von der Schule umzingelt und von Leuten, die einem den ganzen Tag einreden, wie wichtig doch die Schule ist.

Es gibt zwei Kategorien (wenn man das so verkürzt sagen darf) von Leuten, die nicht zur Schule gehen. Die Freilerner und die Schulschwänzer. Mir ist klar, dass Du keine(r) von beiden bist. Aber auch Dein Bild von einem Schwänzer ist wohl eher negativ besetzt.

Ein Psychologin, die täglich mit jungen Menschen zu tun hat, die unter anderem Schwierigkeiten mit der Schule haben, schreibt einen Blog für Schüler. Vor einiger Zeit hat sie in einem Beitrag die Freilerner und die Schulschwänzer gegenübergestellt. Beide wollen nicht in die Schule. Sie gehen aber ganz unterschiedlich mit diesem Wunsch um.

http://derblogfuerschueler.blogspot.de/2011/10/was-ist-der-unterschied-zwischen-einem.html

Wenn Du dort ein bisschen schmökerst, findest Du vielleicht noch andere Antworten auf Deine Frage.

Deine Frage im PS. sehe ich als rhetorische Frage und von Dir selbst beantwortet. Ich fühle mich deshalb nicht verpflichtet einen Kommentar abzugeben. ((-;°

0

Was möchtest Du wissen?