Schimmel in der Microwelle

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die meisten Schimmelpilze sterben bei einer Temperatur von ca. 150 Grad ab.

Allerdings wird die Erhitzung in der Mikrowelle nur durch Wasserpartikel im Gargut erzeugt, so dass bezweifelt werden muss, dass ein Leerdurchlauf genügend Hitze erzeugt hat.

Da ich durch Schimmelpilze schwer krank geworden bin, würde ich in diesem Fall kein Risiko eingehen und die Mikrowelle eher austauschen...

leg einfach ne halbe zitrone in die microwelle, 700watt, 5min., dann nochmal mit nem feuchten tuch drüber und fertig!

Die Schimmelpilze sind nach ca 10min Laufzeit der Mikrowelle garantiert tot. Natürlich eine Schale mit Wasser oder ein geschlossenes Essen (mikrowellengeeignet) reinstellen. Die Mikrowellen erhitzten das Wasser und damit auch die Zellen von innen. Schimmelpilze bestehen ja auch aus Zellen. Man kann sogar Haustiere in der Mikrowelle töten, einige doofe Ammis haben dies schon gemacht. Deswegen steht dort in jeder Bedienungsanleitung für Mikrowellen: "Bitte keine Haustiere trocknen." Bitte das Teil nicht wegschmeißen, wäre Quatsch!

Der Schimmel war Oberflächlich und nicht eingebrannt!Der ist weg,aber du kannst ja,wenn es dich beruhigt Eine Tasse mit Essigwasser zum Kochen bringen in der Mikrowelle,der Dampf geht auch in die Löcher!

Ganz wunderbar. Und die Essigsäure mit ihrem niedrigen ph-Wert senkt gleichzeitig den ph-Wert aller berührten Oberflächen! Das trägt dazu bei, dass neuer Schimmel einen tollen Nährboden hat, denn Schimmelpilze wachsen am liebsten in saurem Milieu!

0

Da in der regel kein Nahrungsangebot für den Schimmel in der MW ist, gehe ich davon aus, dass der Schimmel nicht weiter wachsen wird. Aber Sporen sind mit Sicherheit noch vorhanden. Wenn du die MW auswischst, dann am besten mit Isopropylalkohol aus der Apotheke und bei geöffnetem Fenster. Auf Grund der Sporen würde ich aber doch eher zu einer Neuanschaffung tendieren