Samen nach dem Keimen direkt in den Blumertopf?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also generell cannabis ist keine genmutation und keine Erfindung von Menschen sondern eine Pflanze genauso wie Tomaten und alles andere auch :) sprich: sie sicherste Variante ist die Samen normal in Wasser Getränken Küchencrep keimen lassen oder am sichersten in spezielle Keimvoreichtungen zu stecken bis du schöne kleine stecktlinge hast diese Keimboxen bekommst du extrem günstig in jedem growshop und Samenbanken sowie in jedem Bau und Gartenmarkt :) aber du kannst theoretisch die samen auch direkt in die Erde stecken und gut Gießen :) also es ist sogesehen völlig egal wann du sie in den Blumentopf umpflanzt 


Allerdings ist cannabis eine Stressempfindliche Pflanze :/ und jedes umtopfen ist Stress für die Pflanze daher empfehle ich dir wirklich diese Keimboxen zu verwenden und die Pflanze erst als 10-15 cm großen Steckling einmal umzutopfen und dann gleich in einen großen Topf :) 


Cannabis schlägt seine Wurzeln in die Tiefe weniger in die Breite :) also 30-40cm breit der top und lieber nen halben Meter oder Meter hoch! Um so mehr Platz die Wurzeln haben um so größer kann die Pflanze werden Und damit dein letztlicher Ertrag bei guter Pflege und Schnitt :) 


Viel Erfolg x) cannabis ist eine tolle Pflanze vorallem beim zusehen und pflegen macht sie echt Spaß in der stärksten Wachstumspfase wächst cannabis 0,5-1cm pro Stunde! *~* man kann ihr also förmlich beim wachsen zusehen :D 

Meine Fragen dazu: 1. Ich habe Autofloweringsamen da braucht man doch bestimmt nicht Blumentöpfe die 1 meter in die Tiefe gehen. 2. Kann man die Keimbox dann auch nach drausen stellen?

0
@timstuber1304

Nagut ne autoflower werden genetisch bedingt ja schon nicht so groß da reichen 8-10 Liter Töpfe x) 

Die Keimbix kannst du auch nach draußen stellen bringt nur nicht mehr als drin... Samen müssen zum keimen auf jedenfall im Stock dunklen sein was sie im Regelfall sind in den kleinen Würfel :) 

Bedenke das vor den einhelligen im Mai es immernoch zu nächtlichem bodenfrost kommen kann und das wäre der Tod für deine Pflanzen x.x also behalte die so lange noch drin :) in der dritten Mai Woche kannst du die auch raus stellen oder gar ganz in den Garten Pflanzen :D zu empfehlen falls du im eigenen Garten growen möchtest sind rings herum Tomatenpflanzrn :) der Dünger für Tomaten eignet sich auch gut für cannabis ist zu 90-95% die gleichen Inhaltsstoffe wie im Blütendünger für cannabis Tomaten wachsen ebenfalls sehr schnell und können groß werden zusätzlich sind Tomaten ein natürliches Pestizid der Duft der Blätter und vorallem das starke Nervengift in der Tomatenpflanze hält Schädlinge ab wie Blattläuse und Mücken oder andere ungewollte Viecher

Allerdings musst du draußen auf Schnecken aufpassen die lieben die süße cannabis Pflanzen x.x und spinnen nutzen die Blüten gern für Ihre Nester das Harz der Pflanze ist ein gefundenes fressen für fliegen und somit optimal für spinnen aber mit ein bisschen Achtsamkeit und liebe in der Pflege packst du das bestimmt x) 

Meine autoflower vorletzten Jahres hatte ich auch nur im 9 Liter Topf gezogen Ertrag 15g pro Pflanze um die 16% THC Höhe betrug zwischen 1,2 und 1,5 Meter :) 

0
@Lacrimis92

Ich habe die samen schon gekeimt und wie kann ich die samen jetzt drausen vorziehen weil ich habe keine chance es indoor zu machen

0
@timstuber1304

Entschuldige die verspätete Antwort... 

Wenn die samen bereits geleimt sind einfach mal in die Erde tun und ordentlich weiter Gießen ^^ Ansonsten Erde feucht halten wie beim schulprojekt mit der Erbse damals in der Grundschule x) düngen brauchst du erst in der Blütenphase sprich so ab Mitte bis Ende August kannst du bisschen düngen :) 2 Wochen vor der Ernte muss die Pflanze aber gespült werden heißt gut Gießen und mit Wasser die Blätter besprühen und nivht mehr düngen damit die Stoffe aus der Pflanze kommen Dünger im Gras ist ekelig ein mieses Streckmittel das man nur schmeckt und am Durchfall bemerkt minimal am Geruch...  Also spülen nicht vergessen x) 

0

würde sie erstmal in ein kleinen topf tun bis sie einen wurzelbau hat und dann erst in die erde setzten bevor der Sämling einen schock bekommt

außerdem ist ein Sämling zu schwach um ein sehr kaltes Wetter zu überstehen oder er wird weggespült weil es regnet.

würde dir aber trotzdem davon abraten Hanf anzubauen vor allem würde ich dir davon abraten sowas im Internet zu posten bzw. zu fragen ,  finde das etwas gefährlich.

Hanfanbau muss bei den Behörden angemeldet werden, da es in Deutschland illegal ist.

Hanf wächst draußen auch ohne fast Dein Zutun.

Au ja, eine strafbare Sache bei den Behörden anmelden...weil die das dann bestimmt erlauben  werden...merkste selber, oder?

0

Warum ist sie wohl strafbar?

0
@MatthiasHerz

Wegen THC nicht wegen Pflanzenzellen Wasser stickstoff Kalium Kohlenstoff oder Chlorophyll xD sonst wäre ja jede Pflanze illegal und wegen einer bestimmten Blätterform ist sie auch n ih ht illegal es gibt nämlich noch mehr Pflanzen mit diesen Blättern ;) 

0

Hahahahahaha wtf?!?!?!?!?!  Neeeeeee zum ersten Samen sind NICHT illegal!!!! Zum zweiten die werden nirgendwo angemeldet!!! Zum dritten nur THC ist illegal alle Pflanzen unter 0,2% THC sind legal und Samen haben 0,0% THC selbst eine 5 Meter große Pflanze mit 0,1% THC ist legal! Und zu guter Letzt selbst wenn es so wäre klar man geht zu den Behörden und sagt denen hay ich möchte illegal Rauschmittel anpflanzen ich sag ihnen mal Bescheid! 

Hahahahahaha Schwachsinn!!! 

0

das wird nicht klappen, hanf braucht enorm viel licht und zudem ist es strafbar

Oh, schöne Pauschalantwort. Kommt auf die Sorte an. Und wenn da auf der "Wiese" genug Licht ist (kommt mal vor, dass Sonne Licht spendet), da nicht zu saurer Boden ist und das regelmäßige Gießen gewährleistet ist, kann das sehr wohl (jaaaaa) was werden.

Ach ja, da war ja noch der Teilaspekt des strafbaren. Vielleicht nicht unbedingt nen Royal Dwarf ansetzen, da weiss die Nachbarschaft schnell bescheid  *;-)

0

Cannabis gedeiht schon bei 30.000 lumen sehr gut die deutsche sommersonne hat um die 100.000 lumen also über das dreifache was die Pflanze benötigt! Das deutsche Klima eignet sich sogar sehr gut immer etwas Wind Temperaturen von 25-35 Grad im Sommer genügend lumen in der Lichtitensität und der Deutsche Boden vorallem in Brandenburg ist gerade zu wie geschaffen für cannabis... 

Die Luftfeuchtigkeit wäre nur etwas gering x.x aber wenn man die Pflanzen Regelmäßig etwas besprüht und die Luft darum entsprechend anfeuchtet funktioniert das easy :) 

0

Was möchtest Du wissen?