Salpeter "frisst" sich durch Putz

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wir haben nun die alten Kamine verputzt, doch nach einiger Zeit hat sich eine gelbliche Substanz "hindurchgedrückt" - vermutlich Salpeter.

Ja, wäre auch meine Vermutung. Willst Du es genau wissen, ziehe einen Sachverständigen hinzu.

Wir hatten jetzt die Idee den Kamin mit Rigipsplatten zu verkleiden

Keine gute Idee. Damit wird nur der Schimmelbildung Vorschub geleistet. Ratsam wäre es, die Kamine unverkleidet zu lassen und den Putz zu entfernen - der wird dort ohnehin nicht nur unschön, sondern auf Dauer auch abfallen. Wenn unbedingt gewünscht, kann man vermutlich eine Verkleidung um die Kaminzüge herum konstruieren mit ensprechender Hinterlüftung, aber ob das den Aufwand wert ist? Ein mit Altbauten erfahrener Bausachverständiger (Trockenbauer respektive Bauingenieur mit Fachrichtung Altbausanierung, evtl. auch die örtlichen Denkmalschutzämter kontaktieren bzgl. Kontaktadressen) sollte hier unbedingt zu Rate gezogen werden.

Sag mir mal, wie in einen Schornstein Salpeter, also Calciumnitrat, evtl. auch Natriumnitrat, gelangen kann!

Leben bei Euch Kühe auf dem Dach? Wurde Kuhmist o.ä. verfeuert?

Euer Schornstein, der ja wohl früher mal beheizt wurde, ist sicher "versottet", d.h. von den Resten der jahrzehntelangen Kohleverbrennung durchtränkt. Das riecht man doch auch! Braun sind die gelösten Teilchen von Asche und Teer, die - durch die Wohnfeuchte noch verstärkt - durch die Mauerwerksmörtel ziehen.

Falls Ihr den Dreck schon jahrelang im Mauerwerk verteilt habt, hilft es nur noch, das versottete Mauerwerk abzutragen. Wenn es evtl. nur um Kleinstschäden geht, kann evtl. ein Isolieranstrich (mehrfach großflächig drüber) helfen, wenn der Schornstein zwecks Neutralisierung vor allem der Schwefelverbindungen mit abgeschlagenem Kalk- oder Zemenputz verfüllt wird.

Noch mal:

Nicht genutzte Schornsteine sind faktisch unbeheizte und vor allem unbelüftete "Räume" im Gebäude, da bildet sich Kondensat, was dann dafür sorgt, daß sich die "Duftstoffe" der Schornsteine nach allen Seiten schön ausbreiten können.

Ich würde nicht verkleiden, da es ja dahinter dann weiter schimmelt, und Du siehst es nicht. Am Besten mit einem DAMPFSTRALER, nicht Hochdruckreiniger, abdampfen im Baumarkt eine dementsprechende Abschirmung , bitte nachfragen, besorgen und gut aufbringen. Offen lassen damit der Schornstein atmen kann. Aber ein Handwerker, (Weisbinder) in Deiner Nähe wird Dir dazu gerne einen Tipp geben und Dich beraten.

Was möchtest Du wissen?