sagen alle beim essen "lasst es euch schmecken" oder nur der, der gekocht hat?

5 Antworten

Gründsätzlich würde ich sagen, man sollte nicht allzu viel Wert auf solche "Benimm-Regeln" geben!

Ob nun zuerst der Koch oder der Gastgeber oder einer der Gäste oder gegebenenfalls sogar einer, der nicht mitisst und auch nicht gekocht hat (sowas solls geben^^...nennt man glaub ich...Bedienung^^), "Lasst es euch schmecken!" sagt, ist doch unwichtig, wichtig ist dagegen, dass man etwas sagt und im besten Falle natürlich jeder. Ob nun "Guten Appetit" oder kurz "einen Guten" oder "Lasst es euch schmecken!" oder "Mahlzeit", jedes tut seinen Zweck. Oft, vorallem bei größeren Essen wie z.B. Hochzeiten, Leichenschmaus, runden Geburtstagen, sagt ja auch nur einer etwas und die anderen nicken und murmeln gemeinsam irgendetwas Unverständliches vor sich her und selbst das ist völlig ausreichend für die Gemeinschaft.

Es gibt wirklich Wichtigeres, als die Formwahrung beim "Essensgruß"!

Freu dich lieber darüber, eine Mutter zu haben, die Anstand und Etikette besitzt und euch Tag für Tag wünscht, dass euch das Essen schmeckt. Und nimm mal ein bisschen Mut zusammen und klär deine Bedenken mit ihr und nicht mit Fremden im Netz.

Wenn ich mir was wünschen dürfte, dann würde ich mir wünschen, dass die Menschen wieder miteinander reden und nicht (hintenrum) übereinander.

Alles Gute dir und einen herzlichen Gruß

hanni

Warum sollte das nicht jeder sagen dürfen? Natürlich sollte man nach ner Weile dem "Kochenden" auch sein Urteil über das Gekochte abgeben (natürlich nur positives), um etwas Freude auf sein Gesicht zu zaubern. Wenn ich koche freue ich mich auch über Lob und koche jedes mal wieder gerne ;-)

Würde es für angemessen halten, nur derjenige der gekocht- oder der es bezahlt hat.

Das kann man auch anstelle von "Guten Appetit sagen" und es kann jeder sagen.

der gastgeber sagt das. in den meisten fällen gleichzeitig der der gekocht hat.

Was möchtest Du wissen?