Reifenqualität unterschied Preis?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich möchte auch mal meine Senf dazu geben.Ich möchte es versuchen zu erklären weil die Geiz ist geil Mentalität ja so toll in Deutschland geworden ist. 

Ich glaub das Logische denken kann hier helfen. Also die Billigreifen wie Nankang und Wanli oder Marogohni sind einfach so billig weil sie wie gesagt nur die Mindestanforderungen erfüllen deswegen haben diese ein E Prüfzeichen dieses ist aber kein Qualitätsmerkmal sondern sagt nur aus das dieser Reifen auch die angegebenen Dimensionen wie Größe und Bauart aufweist.

Die Markenhersteller TESTEN ihre Produkte entwickeln und verbessern das kostet Geld am Ende hat der Kunde aber ein GUTES Produkt sprich Reifen. Das bedeutet hier muss man eben in die Tasche greifen.Die China Reifen kosten wenig werden aus China Importiert gehen über 2 oder 3 wenn nicht noch mehr Händler diese verdienen weil sie es müssen da auch dran und nun bleiben ein paar lepische Euro für den Reifen an sich da kann nix mehr gut sein. 

Also rechnen wir mal:1 Reifen 70€ minus 15 € für den Transport minus 5 Für den ersten Händler der die Lagert minus 5 Für den Großhändler minus 10 Für den Reifenhändler UND die Märchensteuer von 19% 11,18 € 0

Dann Haben wir 23,82€ Für Rohmaterial Produktion inkl. Lohnkosten SIEHE DA was kann ich von diesen DINGERN erwarten NICHTS !

Also in dem Fall würde ich einen Markenreifen kaufen denn mehr als die Auflagefläche der Reifen habe ich nicht auf der Straße auf die ich mich berufen und eventuell verlassen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Billigreifen erfüllen die Mindeststandards.

Du musst aber damit rechnen, dass Rundlauf Traktion und Laufleistung nicht so toll sind.

Es müssen auch nicht unbedingt die teuersten Reifen sein.

Ich persönlich fahre Winterreifen von Nokian und Sommerreifen von Vredestein. Ich bin mit beiden sehr zufrieden.

Der ADAC, Auto Bild und Andere veröffentlichen regelmäßig aktuelle Reifen Tests. Schau doch da einfach mal rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an. Es gibt günstig und billig, teuer ist nicht immer besser. Lies dir am besten die aktuellen Reifentests durch. Ich habe 1x in meinem Leben kostenlos zu neuen Felgen Reifen eines Billigherstellers bekommen, nach 2 Wochen hab ich den Mist weggeworfen. Bremsweg und Fraktion waren unter aller Sau, da gibt es schon gewaltige Unterschiede.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Meistens laufen billige Reifen schneller ab, haben schlechteren Grip und verbrauchen mehr Treibstoff.

Aber es gibt auch genug Testberichte, wo verschiedene reifen getestet sind. Einfach mal Googlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich sind die Reifen nicht so gut, wie die teuren Markenreifen. Da gibt es deutliche Qualitätsunterschiede. Lies dir entsprechende Testberichte durch, dann siehst du, was zu dir bzw. deinem Auto passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die einzige Fernost-Marke, die etwas taugt, ist. m.E. Hankook (Japan). Die anderen kommen aus China, Thailand, Taiwan und anderen ost/südostasiatischen Ländern und sind von eher minderer Qualität.

Reifen sollte man nicht ausschließlich über den Preis kaufen ud im Zweifel lieber auf eine bewährte europäische Marke zurückgreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zieh dir die letzten paar Reifentests beim ADAC oder der ams rein und mach dir selbst ein Bild.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Michelin hatte ich 11 Jahre auf dem Auto mit einer Leistung von 130 Tsd. Km und es waren noch 2,5 mm Profil! Der Preis hat sich bezahlt gemacht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja Spritverbrauch wird höher sein, Reifenverschleiß wird höher sein, Lautstärke wird lauter sein, Bremsweg wird länger sein.

Wer billig kauft, kauft halt doppelt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?