Recht in Bir Tawil und Marie-Byrd-Land

2 Antworten

Das Recht auf Strafverfolgung hat im Zweifel das Land des Opfers, denn letztlich ist es Aufgabe eines Staates seine Bürger zu schützen, vor allem wenn kein anderer für den Schutz verantwortlich ist.

Könnte man Bir Tawil für sich beanspruchen?

Zwischen Ägypten und dem Sudan liegt ein ca. 2.000 qkm großes Wüstengebiet namens "Bir Tawil". Dieses ist vollständig unbewohnt und wird von keinem der beiden Länder beansprucht, weil Ägypten und Sudan ihre eigenen Grenzen unterschiedlich sehen und somit dieses Gebiet übrig bleibt (Bilder der Grenze können auf Google-Bilder sehr einfach gefunden werden). Somit ist Bir Tawil neben der Antarktis der einzige Flecken Erde, der von keinem Land beansprucht wird. Es ist also praktisch "Niemandsland", in dem keine Gesetze gelten.

Stellt sich die Frage: Könnte man dieses Gebiet für sich beanspruchen? Und wenn ja, wie? So dass nicht jemand nachher dort hin kommt und sagt: "Hey, dieses Gebiet gehört mir!" Man könnte das Gebiet für Solarenergie oder ähnliches nutzen, es müsste nur von jemand vernünftigen übernommen werden. Hat da jemand einen Plan, wie das funktionieren würde und wann man tun müsste, um das Gebiet zu übernehmen?

LG Florian

...zur Frage

Muss man als Frau bei der Polizei für alle Gebiete 1.65m groß sein?

Ich würde später gern zur Polizei gehen.Bin momentan 1.60m groß(15Jahre alt) und weis nicht so recht ob des überhaupt möglich ist.Falls man nich in allen Gebieten so groß sein muss,würde es mich freuen,wenn ihr diese mal nennen könntet.Will ein Duales Studium machen deswegen am besten auch Studiumsmöglichkeiten.Danke euch für eure Antworten:)

...zur Frage

Gehört die Frei Evangelische Kirche zu den Sekten?

Ich will dieses Frage einfach ein fuer alle mal geklaert haben. Ist die Frei Evangelische Kirche eine Sekte oder nicht? Mein Freund sagt, es waere eine Sekte (seine Exfreundin war Mitglied dieser Gemeinde).. Ich glaube da nicht dran und koennte auch rein theoretisch meinen Dozenten fragen (auch Mitglied), ob ich recht habe, traue mich aber nicht so recht. Ausserdem wuerde bestimmt kein Sektenmitglied seine "Gemeinde" als Sekte sehen. Also, ich hoffe es kann mich jemand aufklaeren.

...zur Frage

Morgens Urin recht Dunkel

Ich habe eine Frage. Und zwar ist mir das erst vor ein paar Tagen aufgefallen, dass mein Urin morgens ziemlich dunkel ist. Er ist nicht blutig, sondern sehr dunkel und riecht auch recht Stark Tagsüber ist er hellgelb bis farblos. Vor ein paar Tagen, als ich nicht so viel getrunken hab, nur ca 1-2l am Tag war der Urin auch Tagsüber dunkel. Ist das normal? Mir ist das vorher auch nicht so aufgefallen. Auch muss ich Tagsüber recht viel auf die Toilette und habe oft Druck auf der Blase.

...zur Frage

Batman - The Dark Knight (Ethischer Konflikt)

Hallo, Ich habe vor kurzem zum wiederholten mal "Batman - The Dark Knight" gesehen. Aber erst jetzt habe ich mir die Frage gestellt wie ich in einer bestimmten Situation handeln würde. Und zwar geht es daraum, dass es zwei Fähren gibt, die eine mit hunderten Strafgefangenen gefüllt, die andere mit eben so vielen Zivilisten. Auf beiden Schiffen ist eine Sprengladung befestigt und auf jedem dieser Schiffe befindet sich der Zünder für die Sprengladung auf der jeweils anderen Fähre. Falls bis genau Mitternacht niemand es über das Herz gebracht hat das jeweils andere Schiff in die Luft zu jagen, werden beide Schiffe von einem Außenstehenden gesprengt (in diesem Fall der "Joker"). Nun stellt sich die Frage ob die Zivilisten vieleicht das Recht haben das andere Schiff in die Luft zu sprengen, weil sie keine Verbrechen begangen haben oder ob keine der beiden Beatzungen das recht dazu hat?

PS.: Wichtig ist auch dass die Fähren untereinander keinen Kontakt haben.

Ich habe die Szene auf Youtube gefunden, aber leider nur auf Englisch: http://www.youtube.com/watch?v=TmUWRJInwhk

...zur Frage

Als Waffenbesitzer unter dem Radar bleiben?

Ja ich weiß, klingt heikel und ein wenig seltsam- aber erstmal hallo. Das Thema Waffenbesitz ist in Deutschland ein äußerst heißes Eisen wie mir scheint, deshalb befürchte ich, auf meine tatsächliche Frage nicht sonderlich viele und wenn doch eher verständnislose oder unqualifizierte Antworten zu bekommen- wenn überhaupt. Aber ich hoffe das beste;) So, jetzt zum Kern der Sache. Ich bin Sportschütze und werde mir demnächst eine Waffe zulegen. Nun ist es so, dass Waffenbesitz in Deutschland stark reglementiert ist und man der Willkür und dem Wohlwollen der Behörden ausgesetzt ist. Der Schießsport macht großen Spaß, keine Frage, aber meine eigentliche Intention war nicht der Spaßfaktor oder die sportliche Herausforderung. Soweit es mir möglich ist, werde ich offen sein und es gerade heraus formulieren. Ich bin Prepper und das derzeitige Weltgeschehen ist wirklich mehr als beunruhigend. Überall brodelt es und bewaffnete Konflikte werden mehr oder weniger direkt vor unserer Haustür ausgetragen, während wir hier in einem künstlichen Koma gehalten werden, in dem der Staat uns vermittelt, wir hätten nichts zu befürchten. Ich glaube nicht, dass sich in absehbarer Zeit die Menschen besinnen werden und ihre Differenzen friedlich beilegen werden. Grundsätzlich denke ich, dass jeder Mensch auf dem Planeten einen guten Grund hat ernstlich besorgt zu sein und das Recht haben sollte sich zu bewaffnen, um einer etwaigen Bedrohung nicht wehrlos gegenüberzustehen. Dennoch bin ich der Meinung, dass es eine extrem dämliche Idee wäre jedem Vollpfosten eine Waffe in die Hand zu drücken. Und trotzdem ist es doch so, dass der Staat uns nicht vertraut und für sich das Waffenmonopol beansprucht. Allerdings hat nur ein echter Unrechtsstaat etwas vor bewaffneten Bürgern zu befürchten, also warum verwehrt man einem stinknormalen Bürger das Recht, sich und seine Nächsten effektiv verteidigen zu können? Niemand kann uns wirklich schützen, nur wir uns selbst- Stichwort Eigenverantwortlichkeit. Wer glaubt, der Staat könne ihn beschützen bzw. dies sei seine Aufgabe, läuft mit geschlossenen Augen durch die Straßen. Jetzt sollte es in etwa klar sein worauf ich hinaus will. Wenn man es tatsächlich geschafft hat Legalwaffenbesitzer zu werden, und das ist nicht so einfach, wirklich nicht, will ich denn dann, dass ein potentieller Unrechtsstaat weiß, dass ich mich und meine Familie effektiv schützen kann- vielleicht oder sogar grade vor ihm? Sorry, nein. Nun gibt es ja diese 14 Tage Frist, innerhalb derer man seine legal erworbene Waffe bei der Behörde eintragen lassen muss. Jetzt meine eigentliche Frage: Was passiert wenn ich eben genau das NICHT mache? Bin ich so im Stande, unter dem Radar zu bleiben? Oder gibt es eine andere Möglichkeit? Und nein, ich bin kein Terrorist. Nur ein mündiger Bürger der wachsam und achtsam durch die Welt geht und Politik und ihren Vertretern kritisch, skeptisch, bis ablehnend gegenübersteht, wahrscheinlich nicht zu Unrecht.

Schonmal danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?