Realschulabschluss nachholen mit 22 sinnvoll?

5 Antworten

da lohnt sich auf jeden Fall. Meine Schwester hat mit 25 den Realschulabschluss auf der Abendschule nachgeholt. Danach das Abitur, auch auf der Abendschule. Und jetzt, mit 34 Jahren, studiert sie evangelische Theologie und Geschichte. Ihr Wunschstudium konnte sie zwar wegen ihres Alters nicht mehr anfangen ( da war 30 die Grenze),aber sie hat trotzdem Spass an ihrem Studium. Ausbildungen kann man auch später noch anfangen. Mit 24 bist du dann nicht zu alt dafür.

Das wird mir bei meiner Entscheidung sehr helfen. Es ist immer gut von anderen Menschen zu hören wie es bei Ihnen gelaufen ist :)

Vielen dank für deine Antwort!

0

Es ist nie verkehrt, sich weiterzubilden, oder? Und wenn du es gerne machen möchtest, warum nicht? Ich glaube nicht, dass du durch dein Alter dann schlechtere Chancen hast, du hast ja dann auch immerhin schon mehr Lebenserfahrung und vielleicht auch schon Erfahrungen in einem anderen Beruf gesammelt ;)

Danke!

Das hat mich jetzt ehrlich gesagt motiviert :)

0

Grundsätzlich ist ein höherer Schulabschluss nichts falsches. Ich frage mich allerdings, warum erst mit 22? Hast du davor ein Arbeitsplatz gehabt? Ob du danach einen Arbeitsplatz findest, kann dir keiner voraussagen. Allerdings erhöhst du deine Chance damit und wenn du gute Noten hast, dann sehen das Personalchefs sicher sehr gerne. Fallst du in der Schule gut bist, kannst du schließlich auch noch zur FOS gehen und dein Fachabi machen. Ein Versuch ist es aufjedenfall Wert und besser als arbeitslos.

Ich habe bis jetzt gearbeitet und die ganze zeit nach einem Ausbildungsplatz gesucht und mir wurde leider immer wieder abgeraten weiter zur schule zu gehen

0

Was möchtest Du wissen?