Raste aus wenn ich Aufgaben nicht lösen kann?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst dir darüber im Klaren sein, dass es überhaupt nichts bringt, auszurasten. Atme ruhig durch und sei dir bewusst, dass es keine Katastrophe ist - im Gegenteil, eine Herausforderung! Wenn Du nicht von selbst auf die Lösung kommst, wirst du etwas Neues lernen. Nur so kommst Du wirklich weiter. Es ist also etwas Positives, wenn du eine Aufgabe nicht alleine lösen kannst. Freu Dich,denn was bringt es, wenn man dir nur Aufgaben stellt, die du schon kannst? Wichtig ist, dass du den Lösungsweg verstehst und bei der nächsten kniffeligen Aufgabe anwenden kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Derultraboyz
07.12.2015, 23:54

Aber das ist es, was mich aggressiv macht, ich kriege dann das Gefühl, ein Nichtskönner zu sein, wobei das übertrieben ist, jedoch ein schlechtes gefühl, wenn bald eine Arbeit ansteht, um das kann ich nur befriedigen, wenn ich die Aufgabe weitestgehend selbstständig löse

0

Das nennt man geringe Frustrationstoleranz und kann man therapieren.
Bin kein Profi - würde dir aber raten das bei deinem nächsten Arztbesuch mal anzusprechen...
Wenn sich die Frustration noch nicht gegen andere richtig stehen die Chancen recht gut, dass dir 2-4 Sitzungen schon sehr helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Roll" dich einfach mal ganz stark zusammen, danach atme tief ein und aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?