pro contra argumente für pflichtlektüre?

4 Antworten

Pro: Schüler, die ansonsten nicht die nötige Motivation aufbringen, werden so zum Lesen gebracht und dürfen so im Nachhinein feststellen, dass ihnen das Buch super gefällt, nur sie eben aus eigenem Antrieb nie angefangen/es zu Ende gebracht hätten.

Contra: Ein Buch zu lesen sollte intrinsisch motiviert sein. Wenn ein Zwang dahinter steht, leider der Lesegenuss und vielleicht auch das gesamte Leseverständnis. Zudem könnte es dauerhaft zu einer Abneigung von Lesestoff führen.

Pro:

Die Schüler lesen

man ließt etwas, was man sonst nie gelesen hat

contra:

die die schon ein buch lesen (ein evtl. dickeres Buch) müssen zwei Bücher lesen oder ihr Buch unterbrechen

aufgezwungene Bücher können demotivierend sein

jemanden dazu zu zwingen Geld für sowas auszugeben/ein Buch zu lesen sollte nicht ok sein. (Da dies jeder für sich selbst entscheiden sollte)

Pro:

Gerade die Pflichtlektüre ist sorgfältig ausgewählt. Es ist wichtig für die Allgemeinbildung, sich mit den Inhalten zu beschäftigen wie z. B.

https://lyrik.antikoerperchen.de/schachnovelle-zusammenfassung-stefan-zweig,text,766.html

Die Werke Stefan Zweigs sind weltweit verbreitet und in viele Sprachen übersetzt, darunter besonders die Textminiaturensammlung »Sternstunden der Menschheit«, erstmals erschienen 1927, sowie die »Schachnovelle«. Die »Schachnovelle« stellt die abschließende Arbeit Zweigs dar. Während er darüber hinaus unvollendete Buchprojekte, ein Romanfragment und weitere begonnene Texte zurückließ, sorgte er noch am Vortag seines zu diesem Zeitpunkt bereits geplanten Suizids dafür, dass sauber abgetippte und mit letzten Korrekturen versehene Manuskriptexemplare an Verleger und Übersetzer hinausgingen.

Contra. Die meisten Schüler haben einfach keinen Bock

  • überhaupt noch zu lesen
  • oder sich allgemein zu bilden
  • sich Gedanken über Pflichtlektüre zu machen.
Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Warum? Es heißt Pflichtlektüre, weil sie auf dem Lehrplan steht, darüber wird nicht angestimmt.

wir sollen eine erörterung darüber schrieben ob sie es werden sollte...

0
@Amira77730

Einfallslose Aufgabe. Die Lehrkraft kann man ja in der Pfeife rauchen

0
@Amira77730

Also ich wäre immer dafür, es ist eine Abwechslung, man lernt die Klassiker kennen und liest das Buch nicht nur, sondern taucht quasi ein die Materie. Für viele in deiner Klasse wird es wahrscheinlich das erste Buch dieser Art sein, das sie lesen. Ich finde sowas einfach wichtig

0

Was möchtest Du wissen?