Praktikumsbericht- Einführung. NULL IDEEN :(

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

****Vom 12.09.2011 bis zum 30.09.2011 werde ich mein Praktikum in der Rechtsanwaltskanzlei Martens & Vogler machen.**** An dieser Stelle kannst du diese Kanzlei genauer beschreiben, z.B. Die Kanzlei existiert seit ... und wird mit 5 Angestellten von Herrn/Frau M. und ... geführt. Beide haben sich auf Familien- und Verkehrsrecht spezialisiert.

****Ich habe diesen Praktikumsplatz ausgesucht, weil ich seit längerem Rechtsanwältin werden möchte und durch das Praktikum etwas mehr über diesen Beruf erfahren und lernen kann.**** Hier kannst du einfügen, was dich an diesem beruf besonders interessiert oder reizt (benutze dabei ruhig diese beiden Worte). Beispiele: 'Menschen helfen' - 'unterstützen, dass sie ihr Recht bekommen' - 'in Gesetzestexten stöbern' - 'besonders ausgefeilte Argumente vor gericht vorbringen' - 'eine tolle Vorstellung davon zu haben, wie es ist, einen Prozess zu gewinnen' ... Dann kannst du hier darauf eingehen, ob die Spezialgebiete der Kanzlei dich persönlich interessieren oder du kannst erwähnen, dass du dich im Moment noch gar nicht für eine bestimmte Ausrichtung begeistern kannst.

****Ich freue mich sehr auf das Praktikum, weil ich dadurch erfahren kann, ob ich fähig bin Rechtsanwältin zu werden oder nicht.**** Prima! Und hier kannst du deine Vorstellungen vom Praktikum anbringen: 1. Morgens erstmal Post sortieren, 2. evtl. auch Kaffee kochen?, 3. neben einer Rechtsanwaltsgehilfin (korrekte Bezeichnung? d. Verf.) am Schreibtisch sitzen und ihre Arbeit beobachten 4. Die Anwälte zu Gerichtsterminen begleiten, die sicher spannend sein werden ... Folgendes kannst du unter 'Vorstellungen' oder unter 'Ängste' schreiben: Dass du evtl. sogar Telefonate entgegen nehmen musst. ?!?

Im Anschluss daran kannst du etwas zu deinen Ängsten formulieren: Du hast z.B. Angst, bestimmte Abläufe in der Kanzlei, die ganz neu für dich sein werden, nicht schnell genug zu begreifen o.ä. Dabei kann's bleiben, das kann man in jeden P.-Bericht schreiben.

****Ich hoffe, dass ich dort mit den Menschen zurecht komme und viel Erfahrung sammle, die ich für das spätere Leben benötigen könnte.**** Nicht nur für's spätere Leben, sondern auch für dein Berufsziel! Das ist ein guter Schlusssatz, finde ich!

Wenn du alles fertig geschrieben hast, dann achte darauf, dass die Menge des geschriebenen zu jedem Punkt in etwa ausgeglichen ist. Wobei du deine evtl. vorhandenen Ängste nicht nach oben angleichen musst ;-) Und nun: toi toi toi!

Alles Liebe, SWerder

Unterschied zwischen Industrie-/Produktdesigner und Technischer Produktdesigner?

Hallo :)Nächstes Jahr komm ich aus der schule und weiß bis jetzt leider noch nicht was ich danach einmal machen möchte.Vor einem Jahr habe ich mal ein Praktikum als Technischer Produktdesigner gemacht und dies hat mich sehr interessiert.Da ich das Gymnasium besuch, habe ich natürlich auch in Erwägung gezogen zu studieren. Da Technischer Produktdesigner ein Ausbildungsberuf ist, hab ich mich auf die suche nach einem ähnlichen Studiengang gemacht und bin auf den Beruf "Industriedesigner" bzw. "Produktdesigner" gestoßen.

Dabei habe ich bei Wikipedia auch diesen Eintrag gelesen, welcher mich sehr verwirrt hat :

"Der Begriff Produktdesign

Der Begriff Produktdesign ist nicht geschützt. Die Einführung eines Ausbildungsberufes namens "Technischer Produktdesigner" führt somit leicht in die Irre. Dieser entspricht weitestgehend dem bisherigen Beruf des technischen Zeichners und hat nichts mit der gestalterischen Tätigkeit des Produktdesigners zu tun. Dieser Imagetransfer wurde von Designverbänden kritisiert, die eine Verwechslung zwischen Produktdesigner und Technischer Produktdesigner fürchten."

Also so geht es mir jetzt auch! Ich habe mich über beides informiert und leider nirgend wo erfahren was besser ist oder was die wirklichen unterschiede (z.b. bei den Arbeitsmarktchancen, verdienste, arbeitsbereiche , usw) sind. Vielleicht kann mir jemand bei diesem Thema helfen.

Ich danke im voraus schon mal für die Hilfe

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?