Praktikum Kindergarten - hat jemand Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

folgende Dinge sind wichtig: du solltest nett, freundlich, hilfsbereit gegenüber deinen Mitarbeitern sein, und zu den Kindern natürlich auch, aber auch geduldig und nicht schreien. Beobachte die Erzieherinnen und lernen schnell die Namen und der Kinder und den Tagesablauf. Unterstütze das Team. Dann solltest du niemals zu spät kommen, eher 5-10 min. früher da sein.

Von dir wird erwartet: dass du den Kindern beim An- und Ausziehen, beim Spielen, Basteln und Aufräumen hilfst. Unterhalte dich in kindgerechter Sprache, also kein Dialekt.

Das wärs schon. Es wird dir Spaß machen, die meisten Kinder gehen offen auf dich zu, begrüße sie per Handschlag. Zu den schüchternen Kindern musst du hingehen und sie eben begrüßen und dich vorstellen.

Du musst konsequent sein, das ist wichtig, denn die Kinder werden ausprobieren, was sie mit dir machen können, was du zulässt und was nicht. Lasse auf keinen Fall die Kinder auf dir herumturnen. Wenn du mal eines trösten musst, weil es weint, dann nehme es auf den Schoß und lenke es ab, spiele etwas mit ihm oder schau ein Bilderbuch mit ihm an.

Sei einfach natürlich und so wie du bist. Du wirst Spaß haben und viel lernen.

Ich habe im Zuge meines Lehramtstudiums eine Hospitation im Kindergarten machen müssen und war positiv überrascht: Eigentlich liegen mir kleine Kinder nicht so sehr; nicht umsonst studiere ich Gymnasiallehramt.

Der Umgang mit den Kleinen hat jedoch sehr viel Spaß gemacht und erstreckte sich von gemeinsamem Spielen über gemeinsames Essen, Zähneputzen und gemeinsames herumtollen im Außenbereich. Da ich nur einen Tag dort war, war ich selbstverständlich eine Attraktion und die Kinder kamen viel auf mich zu (ich hätte sicher 12 Beine gebraucht, damit ich alle, die das wollten, auf meinem Schoß hätte sitzen lassen können).

Dementsprechend wirst du anfangs vermutlich auch von den Kleinen belagert bis du in ihrem Alltag übergegangen bist. Ob das nach einem oder erst nach 5 Tagen eintritt, kann ich dir nicht sagen.

Auch meine Kolleginnen, sie waren alle weiblich, waren sehr freundlich und hatten alle eine Engelsgeduld. Aber die ist in diesem Beruf auch erforderlich ;)

Für mich persönlich war es sehr interessant, da ich so mal einen Einblick in den Umgang mit den Kindern vor der Schule erhalten habe.

LG Anni

Wenn du Kinder magst ist es total schön.;-) Spiel mit den Kindern und sei Aufmerksam wo du Helfen kannst (z.B. Tisch abräumen, fegen usw.) Zu den Kindern findest du schnell Kontakt wenn du mit ihnen spielst oder malst.

Viel Spaß

Was möchtest Du wissen?