Positive Und negative auswirkungen der industrialisierung?

3 Antworten

Kinder und Jugendliche, die waise waren oder gar kein Eltern hatten, müssten für ihren Geschwistern arbeiten und geld verdienen, dazu verdienten sie so wenig, weil sie kinder waren.

Sie arbeitenten mit lebensgefährlichen Maschinen und hatten lange arbeitszeit und waren nur ein tag in der woche frei von der Arbeit.

Sie dürften ihre Position nicht verlassen oder verschlafen, dazu bekammen sie erger oder gefeuert zu sein.

Sie hatten nicht die Möglichkeit ihre familie stendig zu besuchen, weil es langen weg zwischen ihnen bestand und weil ihre scheff sie nicht dazu lässt zu gehen, wenn er langen weg gehen muss.

Wenn sie krank wurden dann niemad kümmerte sich darum ihn zu helfen oder eine tag Pause zu geben. Sie waren alle geistig krank, weil sie kein gelegenheit hatten wie normalen kinder zu leben spielen, schule gehen, Familie bei seite haben, oder etwas Freizeit haben.

Ihre einzige hoffnung war die Münzen zu sparen und etwas essen und kleidung für ihre Familie zu kaufen.

Die industrielisierung war ein lang und ein albtramiche Zeit für die Arbeitnehmer.

Woher ich das weiß:Hobby

Hallo Hanna,

Vorteile: Höhere Produktivität und somit wurden die Waren billiger.

Nachteile: Heute würde man sagen, eine schlechte Work-Life Balance der Arbeiter in den Fabriken. 

Man könnte noch viel mehr schreiben, aber ich will und kann das leider nicht. Ich überlasse das lieber den vielen Geschichtsfreaks, die auch hier am Start sind.

Gruß LeBonyt

Woher ich das weiß:Hobby – Sehe sehr gerne Geschichtsdokus

Was möchtest Du wissen?