Polytroper/Isentroper Wirkungsgrad?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Den Polytropenexponent kann man ganz allgemeim verwenden ohne auf die Art der Zustandsänderung näher einzugehen.

Der Isentropenexponent ist ein Sonderfall des Polytropenexponenten, sofern der Prozess reversibel ist, also ohne Entropieerzeugung stattfindet.

xBoomax 21.02.2017, 13:39

Ich meinte die Gleichung eta_isentrop = y/(deltah - q)
Diese Gleichung steht in einer Zusammenfassung für den Isentropen Wirkungsgrad. Nun geht er daher und setzt anstatt eta_isentrop das eta_polytrop ein.

Oder verstehe ich dich nicht? ^^

0
ulrich1919 21.02.2017, 13:50
@xBoomax

Oder verstehe ich dich nicht

Umgekehrt: Der Antwortgeber versteht Dich nicht, weil der zweite Absatz Deiner Frage unklar ist! 

Was heißt:    n_pol ?
 Und wer ist ,,er"?

0
Hamburger02 21.02.2017, 14:43
@xBoomax

Was ist denn in deiner Gleichung y und ∆h?

Ohne nähere Angaben, was da eigentlich passiert, kann ich auch nur im Nebel rumstochern.

0
xBoomax 22.02.2017, 17:36
@Hamburger02

y die Druckänderungsarbeit und deltah die Enthalpiedifferenz

Generell gehts ja darum wann polytrop = isentrop bedeutet für mich ^^

1

Was möchtest Du wissen?