Platzt ein Trinkglas im Backofen?

6 Antworten

Auf jeden Fall sollte es ein dünnes Glas sein, das die Wärme gut leitet. Ein Risiko ist aber immer dabei, ich würde es also nicht mit teuren Kristallgläsern machen. Gruß gigunelsa

Was Gläser am ehesten zum Platzen bringt, ist ein schneller Temperaturwechsel. Deswegen den Ofen nicht vorheizen und nach dem Brennen im Ofen auskühlen lassen - also nicht direkt rausholen an die kalte Luft. Dann sollte es klappen. Vielleicht erst mal mit einem Glas eine Probe machen.

dem möchte ich wiedersprechen, die normale Raumluft schafft es nicht heißes Glas zum platzen zu bringen, wie sollte sonst Glasblasen funktionieren.

0
@wernoPhilosoph

In einer Glasbläserei ist die umgebende Luft sehr heiß. Ich spreche hier von sehr plötzlicher Temperaturveränderung. Mir ist schon Glas zerplatzt, in dem vorher eine kalte Flüssigkeit war, nur weil ich es in heißes Spülwasser getaucht habe.

0

Glas platzt nur bei plötzlichen Temperaturdifferenzen, z.B. wenn in ein kaltes Glas heiße Flüssigkeit eingefüllt wird. Im Backofen sollte das kein Problem sein - am besten Gläser reinstellen und dann Backofen anschalten.

Wenn das Glas relativ dünn ist, nicht punktuell heiß wird (z. B. durch auf heißes Backblech stellen) und eher allmählich erwärmt wird, hat es eine faire Chance nicht zu platzen. Es gibt keine klare Ja/Nein Antwort. Langsam und gleichmäßig erwärmen, dann klappt´s.

So hunderprozentig kann man das vielleicht nicht sagen, es gibt ja auch verschiedene arten von glas, bleikristall etc.. Schwer zu sagen ob es 170° aushält, ich weiß dass es bei pudding einen trick gibt, wenn man ihn heiß in eine glassschüssel füllen will, aber ich weiß nicht wieviel grad heißer pudding hat, kann ich bei googel leider auch nicht finden. Vielleich solletst du es erstmal mit weniger grad probieren, ich glaube dir kann keiner so genau sagen ob es klappt oder nicht.

Was möchtest Du wissen?