Pkonto mehr abheben als limit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Freibetrag ist gesetzlich geregelt. Du kannst aber z.B. vom Sozialamt, dem Jobcenter, der Verbraucherzentrale, etc. je nach Lebenssituation (Wohnung, Kinder, etc.) individuell erhöhen lassen. Dort erhälst du dann eine Bescheinigung, welche du deiner Bank weitergibst. Nach ca. 5 Arbeitstagen ist der neue Freibetrag dann verfügbar.

JuraProfi 10.11.2015, 15:12

Wo hast du das denn her?! Das geht nicht so einfach wie im Wunschkonzert!

Jeder hat einen Mindestfreibetrag von 1.073,88 € monatlich, sofern man auch soviel an Einkommen hat. Alles was darüber als Einkommen geht und auch verfügt werden will, muss beantragt werden.

Hier hat man nur Erfolg, wenn man unterhaltspflichtig ist und dies nachweist oder wenn zum Beispiel eine Nachzahlung von Alg 1, Alg 2, Sozialgeld, Rente oder Kindergeld kommt.

Einfach so einen höheren Freibetrag zu beantragen und bewilligt zu bekommen, weil man schlecht wirtschaftet - das geht nicht.

0
gurufinanzen 11.11.2015, 03:40

Das steht ja oben. ;-)
Je nach Situation (unterhaltspflichtige Kinder, etc) kann der Freibetrag erhöht werden.

Das man für eine Ausweitung des Pfändungsfreibetrages auch bestimmte Anforderungen erfüllen muss, liegt eigentlich auf der Hand.

0

Da kannst du gar nichts tun ,als zu warten bis zum1.Dezember.

Was möchtest Du wissen?