Pizza war kleiner als versprochen. Soll ich mich beschweren?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wende dich an das eichamt, wenn es dich sehr ärgert.

Hilfreichste Antwort schließt andere Kommentare mit ein. Also das "Gesammtwerk" wurde bewertet.

0

du hast natürlich recht auf das versprochende ! (werbung, zeichnungen, angebote ...)

nur, mußt du sofort deine interessen und rechte als verbraucher und vertragspartner vertreten, die sache bemängeln und auf heilung drängen.

spätere reklamationen werden nicht mehr anerkannt, wegen beidseitiger willenserklärung zum vertragsabschluß durch annahme der sache.

Also meiner Meinung nach solltest Du dich einfach mal an die Pizzeria wenden und deinen Kummer dort vortragen. Da spricht nichts gegen, finde ich.

Oder Du gehst in den Laden und wirfst denen die Pizza hinter die Theke. Das folgende Urteil kannst Du dann anführen, zu deiner Verteidigung: ;-)

"Ein Münchner Richter hat einem rabiaten Imbisskunden Absolution erteilt. Letzterer hatte einer Verkäuferin einen ungenießbaren Döner wütend an die Wand geklatscht: „Den Scheiß kannst du selber fressen.“ Urteilstenor: Der Wurf mit „einem angebissenen Döner“ verletze nicht „Würde und Ehre“ der Verkäuferin, solange er sie nicht treffe (AG München, Az. 154 C 26660/07)."

:-)

Die Bücklinge, die sich hier darüber aufregen, dass jemand sein Recht einfordert, sind doch typisch deutsch. Trauen sich nicht, den Mund aufzumachen, um nicht als "Spießer" oder "Erbsenzähler" dazustehen. Dann soll sich die Pizzeria nicht beschweren, wenn die an der Tür 10% weniger Geld bekommen, weil: "hier wird ja nicht rumgespießt". Und dass die Pizza beim Backen schrumpft, ist sowas von unerheblich. Größen- und Mengenangaben beziehen sich immer auf den Auslieferungszustand. "Der Eistee hatte vor dem Aufkochen des Tees auch ein Volumen von 1 l, im Supermarkt wird er deswegen mit 750 ml verkauft ohne die Packungsangaben anzupassen..." Mir kommt grad die Pizza hoch, wenn ich den Schwachsinn lese, den hier so manche verzapfen. Lasst euch halt verarschen, aber maßt euch nicht an, andere, die sich dagegen wehren, zu denunzieren.

Ich würde mich beim Pizzadienst beschweren, denn das ist nicht rechtens.

bestell beim nächsten mal einfach woanders.

dafür interessiert sich kein amt, selbst wenn die pizza nur 20cm durchmesser gehabt hätte.

wenn du denen einen feed-back geben willst, schreib ihnen halt ne mail, dass du deswegen in zukunft nicht mehr bei ihnen bestellst und auch anderen davon abraten wirst.

und wenn du daran interessiert bist, gibts auf diesem weg eventuell ne wiedergutmachungspizza.

Was möchtest Du wissen?