Piercing Chirurgenstahl/Titan oder PTFE?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

kommt auf die stelle an, und ob du von einem frisch gestochenen piercing redest. für verheilte piercings kann man stahl nehmen, frische dürfen NUR mit Titan gesetzt werden.

PTFE ist nur sinnvoll wenn das "loch" ausgeheilt ist und die Stelle sich viel bewegt, wie zB bauchnabel.

Das Piercing hab ich schon seit ca. nem halben Jahr. Ist ein Labret Piercing

0
@xxbluemchenxx

für ein labret kannst du ptfe nehmen, ist sogar empfehlenswert, damit keine metallplatte an die zähne/ zahnfleisch stossen könnte.

0

als Erstschmuck ist Titan zu empfehlen, da eine Unverträglichkeit quasi ausgeschlossen und das Material robust ist. danach kann man auf PTFE oder Chirurgenstahl umsteigen, kommt drauf an was man für ein Piercing hat. Bei Piercings im Mundbereich ist auf jeden Fall Schmuck aus PTFE zu empfehlen, weil es schonender für die Zähne ist.

also bei frischen Piercings ist je nach stelle bei mir PTFE oder Titan bevorzugt. Chirurgenstahl verwende ich prinzipiell nicht.

Wenn es schon älter ist, bzw abgeheilt dann würd ich das nehmen was besser zu tragen ist. Für oralpiercings (also im Mund) würd ich eher PTFE empfehlen da du dann kein Metall an den zähnen hast. ansonsten kannst du getrost titan einsetzen. Übrigens gibt es auch schwarzes PTFE, je nach dem wie du rumrennst

titan entzündet sich nix und mann kann meist net allergisch drauf reagieren jedenfalls bei mir

Ist genau so, auch bei mir

0

Huhu

Oh Gott ist meine alte Antwort kurz, unfreundlich und unausführlich, lach :D. Bitte sei mir nicht bös.

Bei Oralpiercings ist PTFE am besten (zum Beispiel bei Labrets oder Zungenpiercings) aber PTFE sollte nur eingesetzt werden wenn das Piercing verheilt ist.

Sonst bin ich ein riesiger Fan von Titan, da ich sowieso keine Oralpiercings mehr trage trag ich überwiegend Titan, Chrirugenstahl ist mir zu minderwertig, billig und Nickelhaltig.

Liebste Grüße

Was möchtest Du wissen?