physik, laserstrahl mit nebelmaschine sichtbar machen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Normalerweise (!) sieht man Licht, somit auch Laser erst, wenn es durch ein Hindernis reflektiert wird und dann in unser Auge trifft. Dieses Hindernis kann eine Wand, eine Metallkugel, oder aber winzige Staubpartikel in der Luft sein. (Oder man schaut direkt in den Strahl rein. Bei Lasern weniger empfehlenswert.)

Eine Nebelmaschine erzeugt Nebel (ach was!). Nebel ist nichts anderes als eine Ansammlung von winzigen Wassertröpfchen, die Hindernisse darstellen und so das (Laser)Licht teilweise reflektieren. Das reflektierte Licht trifft dann in unser Auge und wir sehen den Strahl.

Aber: Bei sehr starken Lasern ist der Strahl auch in chemisch reiner Luft sichtbar. Das liegt, ganz trivial ausgedrückt, daran, dass die Moleküle selbst einen Minianteil des Lichts zurückwerfen können. (Komplizierte Angelegenheit, eigentlich ist es nämlich keine Reflexion in diesem Sinne, sondern Energiestreuung, Sekundärphotonenemission etc. etc.)

Also: (Laser)Licht ist erst sichtbar, wenn es direkt in unser Auge fällt. Dies ist nur bei Reflexion durch ein Hindernis (so wie eine Wand oder ein Wassertröpfchen) oder durch direktes Hineinschauen möglich.

MfG Angelo

Das ist doch nicht nur mit Lasern so. Jedes Licht siehst du erst, wenn es auf einen Gegenstand auftrifft. Dann wird das Licht nämlich reflektiert und kann zu deinem Auge geworfen werden. Nur Licht, was in dein Auge gelangt, kannst du auch sehen.

Mit Nebel kannst du Licht gut sichtbar machen, weil das kleine Wassertröpfchen sind. Jedes Wassertröpfchen ist ein kleiner Gegenstand, auf den das Licht auftritt und dass es zurückwirft. Das geht aber auch genausogut mit Staub oder anderen kleinen Teilchen. Denk doch nur daran, wenn die Sonne direkt in dein Fenster fällt und du dann vielleicht gerade dein Bett ausschüttelst. Dann siehst du die Staubkörner tanzen und fast einen Lichtkegel. Und mit der Taschenlampe und etwas Staub oder Mehl, kannst du es auch ausprobieren.

Damit der Strahl sichtbar gemacht werden kann muss er auf ordentlich Partikel in der Luft treffen, die das Licht streuen.

Der Strahl kann z.B. mithilfe von Staub sichtbar gemacht werden, da die Staubteilchen das Licht des Lasers reflektieren, und somit, der Strahl sichtbar wird.

Und man sieht ihn erst auf der Wand, weil er dort reflektiert wird, und somit für uns wahnehmbar wird :D

Licht kann man nur wahrnehmen, wenn es auf etwas trifft. Bei dem Nebel sind halt viele kleine Wasserteilchen in der Luft, welche die Laserstrahlen sichtbar machen

Was möchtest Du wissen?