Pferde und Kirschlorbeer?

3 Antworten

In der Regel reicht der Stromzaun schon, aber die Gefahr ist halt groß, dass mal ein Ästchen zu weit reinwächst, Du das nicht siehst und schon wird es angeknabbert. Und manche Pferde fressen wirklich alles, was ich schon so im Stall beobachten konnte, sogar eine Leberkäs-Semmel - also wunder dich nicht ;-)

Danke :D

Die Büsche werden auf jeden Fall regelmäßig ziemlich weit zurückgeschnitten, sie sind auch eigentlich ziemlich kläglich, wir können sie halt nur nicht komplett entfernen..

1

Hallo :) also ich denk dass ein normaler Zaun mit Strom reicht :) Vorallem wenn du eh den kirschlorbeer immer zurückschneidest. Und normalerweise haben die Pferde eine natürlichen Instinkt dass sie giftige Pflanzen nicht essen (auser meine Stute ist ein alles Esser) aber du musst aufpassen dass nicht zB Spaziergänger vorbei kommen und den kirschlorbeer DenPferden ausversehn zum Essen geben, weil wenn das giftige Zeugs mal gepflückt ist und bisschen herumliegt dann verstehen Pferde des nicht mehr und essen es trotzdem 🙈

Ganz ehrlich, ich würde das Risiko, dass das Pferd dann vielleicht doch mal dran knabbert, gar nicht eingehen, also unsere Stute muss alles probieren! Kirschlorbeer ist "stark giftig". Ich würde den Zaun so setzen und den Lorbeer ständig soweit zurückschneiden, dass garantiert nix passieren kann, oder komplett ausreissen.

Okay, Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?