Pfannkuchenrezept für eine Person?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zutaten für eine Person.

30 g Mehl
70 g Milch
1 Ei(er)
1 Prise Salz
10 g Butter, zum Backen

Zubereitung:

Bei der Teigbereitung die richtige Reihenfolge des Vermischens einhalten. MILCH-MEHL-EI = zarter Teig !!! Denn: der Mehlkleber kann in der Milch quellen, das Fett im Eigelb trennt und macht kurz !!! Bei süßem Pfannenkuchen 1 gute Prise Zucker Bei herben Pfannenkuchen Speck, Dörrfleisch, Hack, keinen Zucker.

ganz ehrlich gesagt: ich bin nicht in der lage, die mengen für eine person anzugeben, aber ich habe ein paar andere tipps für dich:

wenn du ein gutes rezept für mehrere pfannkuchen hast, dann mache die menge fertig, backe sie als pfannkuchen aus und esse erst mal die menge, auf die du apptit hast.

pfannkuchen, die überbleiben, verwende ich am nächsten tag gerne für eine "flädle-suppe": in eine kräftige brühe schneidest du den pfannkuchen in feine streifen, damit das ganze mehr nach einer gehaltvollen suppe aussieht, kannst du noch verquirltes ei in die kochende brühe einrühren - durch die hitze stockt das ein sofort und sie aus wie ganz feine nudeln. oben drüber frische kräuter und -schwupp- du hast eine feine suppe...

oder du hebst die pfannkuchen gut in folie gepackt bis zum nächsten tag auf, dann bestreichst du sie kurz vor dem nächsten essen mit marmelade, rollst sie und erhitzt sie nochmal im backofen - wieder ein komplettes essen ohne viel aufwand - denn die braterei hast du ja schon am vortag erledigt...

guten appetit, lg

55

Jetzt weiß ich was ich heute Esse. Aber min 4 Stück.

0
55
@erweh

in allen variationen? denn man kann sie ja auch mit käse, salami, tomatensauce und was weiss ich - je nach geschmack - belegen und im backofen erhitzen. - es gibt so viele möglichkeiten, mit pfannkuchen was zu machen. - eine bekannte hat mal ganz viele dünne pfannkuchen gamcht, die mit schattenmorellen gefüllt, eingerollt, übereinandergeschichtet. - dann hat sie aus creme fraiche, etwas sahne und vanillezucker eine dicke creme gerührt, über den stapel gegeben und in den kühlschrank für ein paar stunden. später haben wir zum kaffeetrinken nach bedarf uns stückweise davon genommen - es war toll... lg

0

Was möchtest Du wissen?