Perle sieht nach Reperatur anders aus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

habt ihr sie neu knoten lassen? Dann kann das mit den Abständen schon hinkommen. Die Perlen haben aber die gleiche Anzahl?

Durch das Gold kann sie ja höchstens an Wert zugenommen haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kubiz79
12.10.2016, 13:01

Durch das Gold kann sie ja höchstens an Wert zugenommen haben...

Nur an materiellen Wert. Das wäre ein ordentlicher Pfusch, wenn es sich um ein altes Familienerbstück handelt.  

0
Kommentar von timtheshock
12.10.2016, 13:01

Komischerweise (oder wir sind zu dumm um zu Zählen xD) haben wir eine Perle mehr :P

0

Da ich selbst Perlenketten aufziehe und ändere (nach Bedarf) denke ich folgendes: die Abstände können, im Vergleich zu vorher, größer geworden sein, weil der Juwelier eine dickere Schnur gewählt hat, dadurch werden die Knoten automatisch dicker und die Abstände größer. Jetzt kommt es auf den Durchmesser der Perlen an. Je kleiner eine Perle ist umso kleiner sollte der Abstand zur nächsten sein, sieht sonst nicht so schön aus (meine ich). Ich meine die Perlen einer Kette sollten im Blickpunkt sein und nicht die Knoten, die ja nur einerseits der Sicherheit dienen, andererseits die Perlen somit nicht aneinanderreiben. Was ist mit Goldstücken gemeint? Goldperlen, Ösen, Kalotten (die dienen dazu, die Endknoten vor dem Schloß zu verbergen), oder evtll. längliche Perlen, um Abstand zu gewinnen? Habt Ihr den Goldschmied darauf angesprochen? Ich würde an Eurer Stelle hingehen mit dem Foto und fragen warum die Abstände größer sind, und was es mit den Goldstücken auf sich hat, aus welchem Material usw. Es gibt vielerlei dabei: Gold, vergoldet, Messing, Bronze. Der Wert der Kette hat nicht gelitten, es sei denn, ( ich will das nicht unterstellen, ist aber schon vorgekommen, wie ich hörte) es sind Perlen ausgetauscht worden gegen "schlechtere", warum mußten die Goldstücke darein gearbeitet werden,? (um mehr Länge zu bekommen? die wurde doch durch die größeren Abstände erreicht).  Ich will Euch jetzt keine Angst machen, und ich will auch dem Goldschmied nichts unterstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit die Kette lange hält nimmt man einen Faden der nicht zu dünn ist. Gleichzeitig schützen dickere Knoten die Perlen vor gegenseitigem Abrieb. Die Goldstücke könnten vergoldete Kittkapseln an den Enden der Kette sein an denen dann die Schließe befestigt ist.

Das ist ein übliches Vorgehen wenn eine Perlenkette neu geknotet wird.

von: Heinrich Butschal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das überhaupt dieselbe Kette? Oder gab es eventuell eine Verwechslung?

Bei Perlenketten zählt jede Perle. Ist die Kette jetzt länger?

Wolltet Ihr eine Verlängerung? dann sind die Goldstücke vielleicht als Lückenfüller eingesetzt worden.

Warum nimmt man die Kette wieder mit, wenn hier Unklarheiten herrschen. Sowas regelt man sofort vor Ort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?