PC selbst zusammenstellen - Garantie?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich musste damals meine Teile ausbauen. Ich habe mir den Rechner in einem Computerladen zusammengestellt (die Grafikkarte, Laufwerk und Festplatte waren von woanders). Als dieser dann 2 Monate später Probleme gemacht hat bin ich mit meinem PC zum Laden gegangen und die sagten mir, ich müsse die Teile ausbauen. Die anderen Teile können Sie natürlich auch durchchecken aber das geht dann nicht über Garantie und du musst blechen.

Also Mainboard, CPU, RAM rausgebaut und abgegeben. Mainboard war kaputt, neues Mainboard gegen 10 Euro Aufpreis bekommen, Zuhause eingebaut und alles lief. Das Mainboard war halt 10 Euro teurer als mein anderes ;) Das gleiche hätten die bestellen müssen und das war mir zu blöd :P

Du kannst deinen Garantieanspruch in der Regel da geltend machen, wo du die Teile gekauft hast. Bei Saturn würde ich das nun nicht unbedingt machen. Die schicken die Teile sofort weg. Kauf dir den Kram lieber im Computerladen ;)

Die Garantie erstreckt sich meines Wissens nur auf die Teile, nicht auf das, was Du damit baust. Du kannst also auch nur die Einzelteile reklamieren. Gruß, q.

jap wie quopiam schon gesagt hat gilt die Garantie für die einzelnen Komponenten. Allerdings übernimmt dann nicht hardwareversand.de die Garantie sondern der Hersteller der Produkte also z.B. von der CPU Intel/AMD, Grafikkarte NVidia/AMD etc. also ist es auch wichtig alle Unterlagen und Garantiescheine zu behalten.

Also 1. Garantie hast du sicherlich keine - und wenn dann nur auf Teile des PCs

Garantie ist etwas, dass man von einem Händler bzw. Hersteller freiwillig bekommt.

Was du natürlich hast ist Gewärleistung

da du aber alle Teile einzeln gekauft hast, bin ich mir relativ sicher, dass du auch die Teile einzeln einschicken musst.

MfG

Was möchtest Du wissen?