Partner zieht seine Familie vor - Wird sich das ändern?

10 Antworten

Da muss ich zustimmen. Bei mir war es meine ehemalige Freundin. Ihre Familie hatte zwar nichts gegen mich, aber sie hing in jeder freien Stunde bei Ihren Eltern rum. Mit ihr etwas ohne Eltern zu unternehmen war nicht möglich. Ich habe mich von ihr getrennt. Du wirst, egal ob ihr Kinder haben werdet oder nicht, immer die zweite Geige nach Mama und/oder Papa spielen. Und glaub mir, Du möchtest nicht so wie Bekannte enden, die zu dritt mit Mama in den Campingurlaub gingen. Das war nahe an Mord und Totschlag, inzwischen sind Sie auch getrennt.

Du kannst es aber versuchen: biete Ihm an weit weg zu ziehen und neu anzufangen. Antwort meiner Ex: "Du wirst mich nie mehr als 50 Kilometer von meinen Eltern wegbekommen. Ich will nachmittags mal schnell zu ihnen fahren können, wenn ich Lust dazu habe."

Gruß, Aksels

Ich befürchte für Dich, das sich das eher nicht ändern wird und immerhin hat Dir Dein Freund ja auch bereits nahegelegt, das Du auf eine Ehe mit ihm nicht so sehr hoffen solltest was letztendlich eine milde umschreibung für ein diesbezügliches nein bedeutet. Dein Freund scheint auf seine Mutter respektive seine Familie sehr fixiert zu sein und Du bist in diesem Gebilde für ihn nur ein angenehmer Nebeneffekt.

Kann sein, dass er sich noch verändert, sprich erwachsen wird, aber ich würde nicht darauf bauen. Wenn du ihn nicht so magst, wie er grade ist, dann trenn dich von ihm. Wenn er jetzt so ist, wie du ihn magst, und dir nur Sorgen um "später" machst, dann bleib bei ihm.

Wie alt ist er überhaupt?

Er ist 29.

0
@Skyfall255

Und ihr seid schon 5 Jahre zusammen... Na ja ... Andererseits werden ja Männer oft später erwachsen... Hast du schon mit ihm darüber gesprochen? Also ernsthaft, meine ich? Was sagt er dazu?

Wenn ihr das Thema noch nicht AUSFÜHRLICH durch habt, würde ich sagen, hilf ihm ein bisschen beim erwachsen werden, indem du ihn entweder vor die Tür setzt, oder ihn öfter konfrontierst, das heißt nicht nörgeln oder so, aber "Merkst du eigentlich, wie sehr dich deine Mutter unter Kontrolle hat?!? Du bist 29, meinst du nicht, dass es Zeit wird, deine eigenen Entscheidungen zu treffen?" Oder so in der Art.

0

Ne, ganz sicher nicht. Es ist ein Unterschied ob man sich manipulieren lässdt oder einfach nur ein gutes Verhältnis hat zur Familie. Wenn er jetzt nicht zu dir steht wird er das nie tun.

Das wird sich nicht ändern. Mamas Söhnchen wird immer das tun was Mama will, wenn du Kinder hast, wird das noch schlimmer.

Was möchtest Du wissen?