Panische Angst vor Kopfläusen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ravia,

wenn du ein weißes Blatt Papier auf den Tisch legst, den Kopf darüber beugst und durch die Haare wuschelst, dann würden Läuse herausfallen. Du erkennst sie auf dem Papier sofort. Sie sind klein schwarz-grau und bewegen sich auch. Es gibt aber keinen Grund zur Panik, denn in Schulen und Kindergärten gibt es immer wieder Kopfläuse und wenn du Kinder hast, wirst du auch immer wieder mal davon betroffen sein. Es gibt viele Möglichkeiten, Läuse und Nissen zu bekämpfen. Ich schwöre jedoch auf die guten alten Hausmittel, weil mein Sohn große Probleme mit Allergien hat und eine Allergie zusätzlich zu den Kopfläusen dann wirklich zu einer schweren Belastung werden kann. Ich habe eine Methode in einem E-Book gefunden, das es unter http://www.kopflaeuse-hausmittel.de gibt. Vielleicht hilft es dir ja auch.

LG Rikeelse

Den Kopf durchsuchen. Wenn du was Verdächtiges findest, zeige es dem Arzt. Was die Eier (=Nissen) betrifft: Man erkennt sie daran, dass sie mechanisch nicht so leicht vom Kopf abzubekommen sind. Dagegen würden Schuppen (sie sehen genauso aus) leicht abzubekommen sein. Und solange im Kindergarten Läuse sind, solltest du dein Kind nicht hingehen lassen. Für die Behandlung gibt es mehrere Mittel, z.B. Gold Geist. Die bloße Anwendung eines Läusekamms genügt nicht.

Die Läuse nisten sich in den Haaren ein. Sie springen über. Dagegen gibt es einen Läusekamm (Apotheke) und Shampoo. Am besten erst wieder in den KiGa gehen, wenn Läusealarm vorbei ist.

Läuse sind schwarze 1-3 mm große flügellose inseckten und der juckreits ist bei jedem unterschiediedlich stark

Was möchtest Du wissen?