Notunterkunft für Jugendliche erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

am besten sie geht zur polizei.

und wenn sie gründe hat, nicht nach hause zu wollen, muss sie normalerweise auch nicht.

entweder bleibt sie über nacht bei der polizei oder eine notaufnahmestelle wird über einen notdienst vom jugendamt  (jugendfürsorge, jugendhilfe) organisiert.

dann werden ihre angehörigen verständigt. nicht darüber, wo sie ist, sondern nur darüber, dass es ihr gut geht.

ich würde dich ja gern bitten, sie davon zu überzeugen, zumindest für heute noch mal heimzugehen - aber es wird wohl gründe haben, warum sie abgehauen ist.

auch ein pfarrhaus ist eine gute anlaufstelle.

telefonnummern von frauen- und mädchenhäusern finden sich in vielen öffentlichen wcs.

prima, dass du ihr helfen möchtest.

wünsch ihr von mir glück und alles gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Notschlafstellen für Jugendliche haben in der Regel schon noch offen. Wenn sie zur Polizei geht und dort um Inobhutnahme bittet müssen die sie erst mal unterbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So auf die Schnelle fällt mir nur die Bahnhofsmission, die Polizei oder eine Freundin (falls sie in der Nähe eine hat) ein.

Da fällt mir grade noch ein: 116111 Nr. gegen Kummer

weiß aber nicht, ob da jetzt noch jemand hingeht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Irgendeinjemand
25.07.2016, 23:46

Die nächste Bahnhofsmission hat leider für längere zeit geschlossen und die Polizei liefert sie doch eher zuhause ab, oder?

trotzdem danke

0

Sie soll die polizei rufen

Dann wird das Jugendamt angerufen und in eine inobhutnahme gebracht

Sind zwar nicht schön aber je nachdem wie die betreuer sind eig ganz ok

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Obdachlose gibt es Stätten, aber bei so etwas bin ich überfragt, hoffentlich meldet sich noch jemand der weiter weiß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?