Noch eine Frage: Kennt ihr die Vollversion dieses Gedichtes? Ich kenne nur diese Stelle hier:

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenn das Gedicht, das eigentlich ein Lied ist auch schon sehr lange und hier die fehlenden Strophen.

Es knackt und knistert überall vom keller bis zum Dach. Dann ist es wieder mäuschenstill, schau ich mal richtig nach.

Gespenster waren auch im Schrank, doch der ist plötzlich zu. Jetzt hockt dort ein Geheimnis drin und lässt mir keine Ruh.

Doch glaubt es mir am Weihnachtstag, nach gutem alten Brauch, ist Schluß mit Spuck und Heimlichkeit mit meiner Neugier auch.

Echt, eh danke.^^ Ist der Text den ich geschrieben habe die erste Strophe oder habe ich mich vielleicht falsch erinnert und es gibt nur einen, nämlich deinen? Vielen vielen Dank schon mal. Mutti wird sich genauso darüber freuen. Sie wollte nämlich auch wissen, wie es weitergeht.^^

0

Sorry, ein Jahr später, aber vielleicht hilft es dir ja noch. Das Gedicht, dass du suchst, heißt Heimlichkeiten. Das woran du dich noch erinnerst, ist die erste Strophe. Es stammt aus dem Buch "Die Weihnachtsmannfalle" von Christamaria Fiedler und Konrad Golz und ist mein Lieblingsweihnachtsbuch aus Kindertagen.

Hab gestern meinen Blog-Adventskalender damit eröffnet und so bin ich auf deine Frage gestoßen!

LG Mona

Vielleicht die Zeile einfach mal bei Google oder wikipedia eingeben, mir persönlich ist das Gedicht nicht bekannt.LG

Hab ich schon versucht. Leider hat es nichts gebracht. Da bin ich nur auf das "Kalendertürchen Nummer 10" gestoßen. Das war aber leider ein ganz anderes Gedicht...

0
@Drapodie

Aber irgendwo muss es das Gedicht doch geben?? Da weiß ich leider auch nicht weiter. Tut mir leid.

0

Was möchtest Du wissen?