Nicht programmierbarer Taschenrechner

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Programmierbare Taschenrechner sind die grafischen Taschenrechner, auf denen man in einer einfachen Programmiersprache Programme schreiben kann (z.B. Texas Intstruments TI-82).

Nicht programmierbare Taschenrechner sind die, auf denen das nicht geht. Dazu gehören auch die zweizeiligen wissenschaftlichen Rechner, die eine History speichern können.

Normalerweise gibt die Schule/Uni Listen raus, in denen die Taschenrechner, die erlaubt sind, aufgeführt sind.

Selber erkennen kannst Du das z.B. in der Gebrauchsanleitung. Wenn er programmierbar ist, steht in der Gebrauchsanleitung, wie man ein Programm eingibt oder einspielt. ^^

Was möchtest Du wissen?