Neue Waschmaschine, lange Programmzeiten normal?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo cell300

Um Energie zu sparen wird mit weniger Wasser und/oder mit niedrigerer Temperatur gewaschen. Um trotzdem einen guten Reinigungserfolg zu erzielen muss die Waschzeit um einiges verlängert werden. Den Strom den der Motor dabei verbraucht ist nur ein kleiner Teil von dem Strom den die Heizung brauchen würde um mehr Wasser auf eine höhere Temperatur aufzuheizen.

Gruß HobbyTfz

Also um die Energieklasse einhalten zu können, wird länger gewaschen. Warum? Den meisten Strom verbraucht die Waschmaschine bei aufheizen des Wassers. Daher wird das Wasser in den "Eco" Programmen nicht mehr so heiß aufgeheizt. Um aber die gute Waschleistung zu garantieren, müssen die Hersteller die Waschzeit verlängern. Also heizen die modernen Waschmaschine im Eco Programm 60 Grad nicht mal auf 60 Grad, sonder nur auf ca 40 Gard (als Beispiel). Wieso? -Um die bestmöglich Energieeffizienz zu bekommen. Daher immer für 60 Grad ein normales Programm nehmen, was nix mit Eco zu tun hat. Da ist jedoch nun der Haken, dass die Maschinen dann im normalen Baumwolle Programm wiederum mehr Strom verbrauchen, als im Eco Programm... Und Wasser kann die Maschinen sparen, im Eco Programm! Im normalen Baumwoll Programm bracht sie dein ein oder anderen Liter mehr. Man kann es zwar auch auf die Füllmenge abwälzen, was jedoch quatsch ist, denn man hat sogar in manch einer alten 5 kg Waschmaschine mehr Wäsche als in einer neuen 7 kg Waschmaschine rein gebracht...

Q

Eco heißt eben nicht nur Strom sondern auch Wasser sparen bzw. wenn man mit weniger Wasser wäscht, dann muss man auch nicht so viel Wasser aufheizen und spart dadurch Strom.

Jedenfalls muss man, wenn man mit weniger Wasser wäscht eben länger waschen, damit der Dreck sich vollständig löst.

Ich hab sie mir mal angesehen. Es gibt verschiedene Programme. Auch Kurzprogramme. Lies die Bedienungsanleitung mal ganz genau :)

Was möchtest Du wissen?