Neubau Außenwandstärke 24, 30 oder 36,5

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Desto dicker, desto besser die Wärmeisolierung

Wenn es denn Ziegel sein sollen, dann 36,5 cm Außenwand. Der Außenputz rieselt allerdings in den nächsten 30 Jahren von der Wand.

Die Alternative ist ein mehrschichtiger Aufbau der Außenwand: - innen Kalksandsteine, daran kann auch alles gut befestigt werden, die Schalldämmung ist dank Masse perfekt - daran befestigt Mineralfaserdämmung - Luftschicht größer als 2 cm zum Belüften der Dämmung - außen Klinkermauerwerk

In manchen Gegenden von Deutschland ist das Standard, manche Gemeinden sträuben sich gegen Klinkerfassaden. Die halten aber auch ca. 100 Jahre.

Ziegel würde ich garnicht verwenden, aber wenn dann würde ich 30,0 cm wählen wegen dem Schallschutz und davor dann ein Wärmedämmverbundsystem.

Ziegelwand mit WDVS außen drauf?

Dann rechne schon mal, wie das Kondenswasser aus diesem Wandaufbau kommen soll!

Baustoffe in Außenwand und Dach sind immer so anzuordnen, daß sie nach außen immer durchlässiger werden. Die Wohnfeuchte muß doch aus der Wand nach außen und nicht umgekehrt.

0
@willimatt

Das ist zwar vom Prinzip her richtig, aber ich hatte ja geschrieben: KEINE Ziegel. Aber es ist eh fast Wurscht, da durch den Aussenputz auf Zementbasis nur noch 3-4% durch den Aussenputz hindurchdiffundieren und das ist nicht viel.

0

Neubau - ist eine EnEV-Berechnung nötig?

Hallo Zusammen,

ist bei einem Neubau  (Einfamilienhaus) eine EnEV-Berechnung notwendig ???

wo bekomme ich eine her bzw. wer kann mir diese Berechnung erstellen ??? (Planer - Bauunternehmen - Statiker ??????)

was wird in dieser EnEV-Berechnung berechnet ???

 

Vielen Dank für eure Hilfe !!!!!

...zur Frage

Was würdet ihr bei einer Neuwahl wählen?

Was würdet ihr im Falle einer Neuwahl wählen, es ist egal, ob ihr noch nicht wahlberechtigt seit

...zur Frage

Erdungsband verzinkt oder aus Edelstahl einbauen bei einem Neubau?

Hallo,

wer kann mir sagen ob ich bei einem Neubau ein Erdungsband aus verzinktem Material oder aus Edelstahl nehmen muss ????    Vorteile ???

 

Vielen Dank für eure Hilfe !!!

...zur Frage

Wieso soll man das erste Jahr nicht im Neubau wohnen?

Ich habe jetzt neulich erst so einen Spruch gehört man solle das erste Jahr nicht im eigenen Neubau wohnen, das sei ungesund, wieso denn das? War das ein Witz?

...zur Frage

Feuchte Wände/Decken bei Neubau vermeiden. Schimmelgefahr. Was beachten?

Guten Tag. Wir beziehen nächsten Sommer einen Neubau (ETW in einem 6 Fam.Haus). Der Bau (massiv) begann im Sept.. Aktuell wird das OG gemauert. Bauträger möchte Bau vor dem Winter "zu" bekommen, damit er ausbauen kann.

Meine Frage: Man hört immer wieder von Schimmelgefahr bei Neubauten, wenn diese nicht richtig ausgetrocknet sind. Uns wurde zwar jetzt schon mitgeteilt, dass in den ersten 2 Jahren viel "aus dem Fenster" geheizt wird bzw. man die Wohnung nach Anleitung lüften muß.

Nur: Muß der Bauträger uns die Wohnung in einem "trockenem" Zustand im Sommer übergeben? Muß er im Winter und Frühjahr den Bau beheizen?

Wie wird soetwas i.d.Regel geregelt, dass wir keine "feuchte" ETW übergeben bekommen, und wir -trotz Einhaltung Lüftungsvorschriften- eine feuchte Wohnung mit Schimmel bekommen? Bau wird nach Effizenz 70 Massiv gebaut mit Pelletsheizung.

Besten Dank

...zur Frage

Welche Bereich würdet ihr wählen?

Hay, ich habe eine Frage welche Bereich würdet ihr wählen um eure Abschlüsse nachholen zu können " Wirtschaft & Verwaltung" oder "Ernährung und Versorgungsmanagment"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?