Nervenzusammenbruch wegen der Schule?

4 Antworten

Ja sicher, das macht so ziemlich jeder Mensch in einem Land wie Deutschland durch. Auch ich war schon oft fertig wegen der Schule.


Es wird aber besser. Die elfte Klasse ist entspannter, glaub mir. Da ist es allerdings so, dass du ein halbes Jahr keine Arbeit Schreibstil, dann mit der Klausurenphase aber viele auf einmal. Keine Ahnung, ich gehe gerne in die Schule, es mag zwar Zeiten geben, in denen man denkt, am Ende zu sein, über einen großen Zeitraum betrachtet ist Schule aber wirklich nicht schlimm.

Und an 5en kann man was andern. Handy aus, PC aus und lernen. Nicht lernen im Sinne von auswendig lernen, sondern verstehen, das braucht meist nur etwas gesunden Verstand. Kenne einen, der hat vor jeder Arbeit 10 Stunden auswendig gelernt, sowas nützt niemandem was, er hatte immer die schlechteste Arbeit.

Klausurstress kennt wohl jeder Schüler, aber davon abgesehen bist du sicher nicht der/ die einzige mit solchen Problemen. Ihr habt dih bestimmt einen Schulsozialarbeiter, oder ? Rede mal mit ihm, die haben da Erfahrung. 

Trotzdem Viel Erfolg bei deinen Arbeiten !

MfG Mimir

Ich hab so ein ähnliches Problem, dass bei mir schon auf die Gesundheit geschlagen hat. Ich emfpehle dir mal dir beim Arzt ein psychosomatisches Attest ausschreiben zu lassen und das mal dem Vertrauenslehrer zu melden.

Es kann nicht sein, dass man sich hier wegen der Schule ein Schlaganfallrisiko oder irgendwelche Geschwüre holt.

Hoffe, es wird bald besser.

MfG 

Wegen 6 in Sport sitzenbleiben? Geht das?

Hallo ich gehe in die 8. Klasse und meine Noten sind eigentlich sehr gut außer Sport. Ich bekomme ich immer sechsen und fünfen bin halt nicht so sportlich. Bleib ich sitzen wenn ich auf dem Zeugniss eine 6 im Sport habe???

...zur Frage

Bin seid über 6 Wochen krank und AOK will wissen wieso ich krank bin muss ich der AOK genau das sagen was ich den Arzt erzählt habe?

Hallo zusammen bin schon seit über 6 Wochen krank geschrieben weil mein Knie wieder dick geworden ist und sehr weht tut (wurde dort schon 4 mal operiert) arbeite im Einzelhandel in der Elektroabteiling und muss schwere Geräte wie küchlschrenke Waschmaschinen und so weiter schleppen. Die Schmerzen hatte ich schon aber seitdem ich mein Knie gegen eine Waschmaschine gestoßen habe waren die Schmerzen stärker mein Orthopäde meinte das ist ein Arbeitsunfall und hatte mich krank geschrieben meinen Hausarzt der mich momentan krank schreibt hab ich das nicjt gesagt nur das ich schmerzen habe. Jetzt habe ich ein Brief von der AOK bekommen da steht drauf ich soll genau schreiben was passiert ist bzw was los ist meine Frage ist wenn ich das mit dem Unfall nicjt rein schreibe sehen die das? Ist das schlimm wenn ich das nicjt schreibe kann das Konsequenzen haben wenn ich nur schreibe schmerzen am Knie wegen 4 mal op und wegen dem tragen? Hoffe jemand kann mkr helfen 🙈

...zur Frage

Nervenzusammenbruch wegen Schule/Mathematik?

Ich hatte gerade einen Nervenzusammenbruch, weil ich voll im Klausurenstress bin. Zum Beispiele schreibe ich morgen Englisch und Chemietest. Einen Tag danach noch eine Klausur. Ich schreibe 4 Klausuren fast hintereinander und verstehe Mathe nicht. Wie kann ich jetzt runterkommen? Weil ich richtig wütend bin (besonders auf meinen Mathelehrer) und meine Hände zittern immer noch. Ich habe Nervenzusammenbrüche sehr selten, den letzten hatte ich vor zwei Jahren (auch wegen Schule)

...zur Frage

Psychisch bedinge Schlafstörungen

Ich habe Probleme beim Einschlafen und beim Schlafen allgemein. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das psychisch bedingt ist, da ich zur Zeit viel durchmachen muss, bzw. musste.

Mein Problem ist, ich kann so nicht in die Arbeit gehen, da ich das erst recht nicht packen würde. Dazu kommt noch eine Art Nervenzusammenbruch den ich vorhin hatte, ich glaube, dass es einer war. Ich konnte weder gescheit Atmen, noch gescheit reden, da ich beim Reden (sehr stark) gestottert habe und eine ziemlich schnelle Atmung hatte, außerdem habe ich am ganzen Körper gezittert und konnte einfach nicht mehr wirklich denken, also als würden meine Gedanken nach jedem Wort abbrechen. Das ist schwer zu erklären. Dann hab ich noch Ausbildungsstress, auch wenn das nicht relevant aussieht, ich habe mein Berichtsheft, auf dem neuesten Stand, jedoch habe ich mein altes Berichtsheft verloren und musste alles neu Ausdrucken, somit fehlen mir Unterschriften von der Berufsschule und die Ausbildungsleiter sind deswegen sauer, obwohl ich gerade keine Berufsschulunterschriften nachholen kann, da gerade keine stattfindet. Außerdem war ich in letzter Zeit schon öfters Krank, überwiegend wegen Migräne, Kopfschmerzen und Erkältungen.

Und ich weiß nun nicht was ich machen soll, soll ich zum Arzt gehen oder muss ich Angst haben gekündigt zu werden, hilft ein Arzt bei sowas überhaupt, oder sollte ich jemand im Psychologischen Gebiet aufsuchen?

Bitte hilft mir, außerdem ist mir seid diesem Zusammenbruch, leicht übel. Ich weiß einfach nicht weiter.

...zur Frage

Was kann ich tun, bei eigenem Nervenzusammenbruch?

Ich bin 15 und hatte am Freitag meinen 3. Nervenzusammenbruch. Den ersten hatte ich wegen familiären(?) problemen.  Den zweiten weis ich nicht mehr warum. Den dritten, da war ich auf dem wasen mit meinen betrunkenen freunden. Ich war als einzige nüchtern und musste auf alle aufpassen und das habe ich nicht mehr ausgehalten. Ich spüre immer wenn ich einen bekomme. Ich zitter immer und reiße mich immer zusammen und versuche ganz ruhig zu bleiben damit ich nicht weinen muss, aber das hilft nichts. Wenn man schon zittert und kurz vorm losheuln ist, kann man ihn dann noch verhindern? Wenn ja wie!? Was sollte/kann mann dann machen? Sorry für die Schreibfehler. Ich freu mich auf schnelle antworten

...zur Frage

Nervenzusammenbruch wegen zu viel Schulstress - Welcher Arzt hilft?

Guten Tag, bei mir siehts schulisch momentan leider nicht so rosig aus. In meinen LK's bin ich zwar gut, aber in meinen schriftlichen GK's bin ich in allen Klausuren bis jetzt durchgefallen. Mein Abi steht deswegen auf der Kippe.

Ist nicht so, als hätte ich nicht gelernt, denn das habe ich ziemlich viel. Hatte schon ein Gespräch mit den Lehrern, wie ich meine Note noch auf eine 4 bekommen könnte, damit ich keine Defizite bekomme. Die Lehrer waren super nett und haben mir viele Möglichkeiten gegeben. Seit letzter Woche lerne ich noch intensiver und bemühe mich im Unterricht wie nie zuvor. Meine Lehrer haben das auch schon bemerkt und mich gelobt.

Gestern saß ich an meinen Lernmaterialien für meinen LK (heute Klausur), mit dem ich normalerweise überhaupt keine Probleme habe. Plötzlich konnte ich einfach nicht mehr lernen und mein Kopf tat mir ziemlich weh. Ich bin total in Tränen ausgebrochen und hab am ganzen Körper gezittert. Ich fühlte mich einfach wie eine Versagerin, wie eine, die sowieso nichts schafft und war kurz davor, alles hin zu schmeißen. Das zog sich gestern mindestens drei Stunden so durch. Zum Glück war mein Freund da, der mich beruhigen konnte, denn es wurde immer schlimmer.

Ich weiß nicht, ob das ein Nervenzusammenbruch war, auf jeden Fall etwas Ähnliches. Ich hab Angst in die Schule zu gehen und bin innerlich einfach total leer... Zur Klausur bin ich dann heute nicht gegangen, weil ich da dann ganz bestimmt nichts auf die Reihe bekommen hätte. Mein Attest krieg ich schnell, das ist kein Problem. Welcher Arzt ist aber generell für solche Fälle da? Wer kann mir aus dieser Phase helfen? Wäre schön, wenn irgendjemand die Antwort weiß, denn ich will ungern mit einem Burn-Out die Stufe wiederholen :/

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?