Nebenfach endgültig nicht bestanden, deshalb auch Prüfungsanspruch im Hauptfach deutschlandweit weg?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach doch Nägel mit Köpfen. Suche Dir einer Uni aus, an der Du Soziologie abschließen möchtest und frage dort nach, was sie für Anforderungen in formaler Hinsicht an Dich stellen. Bei der relativen Autonomie derr Unis ist wahrscheinlich eine grundsätzliche Aussage über Deine Frage nicht möglich. Viel Glück

Sorry... aber... es sieht schlecht aus.

Du wirst ja nur in deinem Studienfach Deutschlandweit gesperrt und nicht in allen Nebenfächern. Informatiker müssen z.B. auch einen BWL-Schein machen. Wenn Sie den 3-4 mal verhauen... sind sie ungeeignet für ein Informatik-Studium deutschlandweit, aber nicht für "BWL". Das ..."scheint" im ersten Augenblick unsinnig, aber... ein Diplom/Abschluss dürfen eben keine Hanseln machen, die das Verkacken bereits im 1. Versuch nicht ernst genug nehmen! Man verkackt im 1. Versuch und lernt beim 2. um sein Leben! Wenn dann zufällig die Mutter stirbt oder man eine Niere spenden muss usw. und versagt beim 2. Versuch ... dann bleibt noch der 3.
Wem das! nicht reicht... der sollte für sich selbst mal ein Fazit ziehen.

Ich selbst musste in 6 Fächern aus technischen Gründen den "letzten" Versuch antreten. Hätte ich das nicht geschafft... hätte ich alternativ etwas ähnliches studiert oder eine Ausbildung gemacht.

Glaubst du wirklich es bringt etwas, wenn du an einer Niederlage "klebenbleibst" anstatt weiter vorwärts zu gehen?

Danke für die Hilfe! Ich habe die ersten zwei versuche in dieser Prüfung gar nicht mitgeschrieben weil ich zu dem Zeitpunkt Beifach wechseln wollte. Das hat aber nicht geklappt und so hab ich die Prüfung im offiziell dritten Versuch das erste mal geschrieben. Soviel dazu, aber ich seh ja ein dass powi nix für mich is. Ich habe ja gefragt ob ich Soziologie weiter studieren kann, denn da bin ich noch nie durch eine Prüfung gefallen und hab nen Schnitt von 1,7. Also ja, ich denke Soziologie könnte ich erfolgreich abschließen...

0
@steffift

Ja, das nennt man "aus technischen Gründen". Dass du die ersten beiden Versuche nicht mitgeschrieben hast/ konntest usw.
Diese Nummer... musste ich in 6! Kursen so durchziehen. Eine extreme psychische Belastung!

Aber.. nur unter "Druck" sollen "Diamanten" entstehen. ^^

0

Prüfungsanspruch verloren was bedeutet das für mich?

Hallo zusammen.

Ich habe 3 Semester an einer Hochschule Maschinenbau studiert. Und habe 3 Prüfungen zweimal nicht bestanden. Darunter Mathe.

Ich hatte einen Antrag gestellt für drittversuche. Diese würde mir aber nicht genehmigt. In einem dazu gehören Brief steht folgendes; "...eine erforderliche studienbegleitende Prüfung endgültig nicht bestanden haben, geht nach Paragraf xy ihr prüfungsanspruch verloren."

ich bewerbe mich gerade für ein anderes Fach an einer anderen Hochschule. Und bei jeden Fragebogen steht da; Prüfungsanspruch verloren? Ja/nein.

Dabei habe ich immer ein sehr mulmiges Gefühl.

Muss ich da jetzt "ja" auswählen? Aber wenn es tatsächlich so ist, kann ich überhaupt noch studieren?

Ps; mein Wunschfach ist Wirtschaftsinformatik und ich studiere in Baden-Württemberg. Danke

...zur Frage

Soziologie und Politikwissenschaften als Doppelstudium oder Haupt und Nebenfach im Bachelor?

Würdet ihr empfehlen im Bachelor Soziologie (Hauptfach) und Politikwissenschaften (Nebenfach) zu studieren oder beide Studiengänge gleich als Doppelstudium? Was macht mehr sinn? 

Da ich plane einen Master dranzuhängen müsste ich mir nicht so viele Gedanken machen wie mein Bachelor aussieht, da der Master dann viel wichtiger ist, oder? Falls ich kein Master mache, wie viel Wert wird dann bei einer Stellenbewerbung auf mein Nebenfach im Bachelor gelegt bzw. wie ändern sich die Karrierechancen wenn man beide Studiengänge gleich studiert oder wenn man sie als Haupt/Nebenfach studiert? Das ist halt vor allem wichtig, da ''nur'' Soziologie nicht viel in der Zukunft verspricht. 

Würde das Nebenfach Politikwissenschaften meine Qualifikation stärken oder wäre es besser Politikw. als zweiter Studiengang mit zu studieren? Spielt das eine große Rolle? Immerhin ist ein Doppelstudium sehr anspruchsvoll zeitaufwändig.

...zur Frage

Ab wann darf man sich Jurist nennen?

Wenn ich Soziologie im Hauptfach und Strafrecht im Nebenfach studiere, bin ich dann nach dem Bachelor soziologische Juristin oder ab wann darf man sich Juristin nennen? Was bin ich nach einem solchen Studium?

...zur Frage

Uni: Endgültig nicht nicht bestande Prüfung - Verlust Prüfungsanspruch auch im Zweitfach?

Hallo,

Folgende Situation: der Student Meier studiert einen Bachelor-Studiengang mit zwei Fächern (Erstfach und Zweitfach).

Er besteht eine Prüfung seines Bachelorstudiums im Erstfach auch bei der zweiten Wiederholung nicht (die Prüfung ist damit endgültig nicht bestanden) und verliert damit in Deutschland den Prüfungsanspruch für sein Studium.

Bezieht sich der Verlust des Prüfungsanspruches nun auch auf das Zweitfach, oder kann Meier sein Studium im Zweitach (nach Wechsel der Hochschule oder Wechsel in die Prüfung eines Mono-Bachelors und entsprechender Anrechnung der Inhalte) fortsetzen?

...zur Frage

Gibt es einen Unterschied zwischen "nervös" und "aufgeregt"?

Wie oft höre ich diesen dämlichen Spruch: "Nein, nervös bin ich nicht. Nur aufgeregt"

...zur Frage

Kann man an der Uni Mannheim Bwl im Hauptfach und Politikwissenschaft im Nebenfach studieren?

Falls ihr eventuell auch Unis kennt an denen diese Konstellation studiert werden kann würde ich mich darüber freuen. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?