Nasenpiercing Pflege? Ist sie notwenig?

6 Antworten

Ja. Von einem gutem Piercer bekommt man IMMER Pflegemittel und eine Aufklärung (schriftlich oder mündlich)darüber, wie und warum der gepiercte Bereich gepflegt werden muss - immerhin handelt es sich bei einem Piercing um Körperverletzung. Normalerweise muss man auch immer auf einem entsprechenden Zettel unterschreiben, dass man aufgeklärt wurde und sich über die Risiken bewusst ist, die mit dem Piercen eintreten können, wie zB eine Entzündung, Blutvergiftung, allergische Reaktionen etc (kommt natürlich darauf an, wo man sich piercen lässt aber soweit ich weiß, sind diese Zettel bei einem seriösen und kompetenten Piercer standart).

Wenn das bei dir alles nicht der Fall gewesen ist, solltest du dir beim nächsten mal einen anderen Piercer suchen. Man wird auch im Netz fündig auf Homepages von Piercingstudios, wo man sich teils auch Gästebücher durchlesen und Bilder des Studios ansehen kann. Sei mit sowas lieber vorsichtig und zahle etwas mehr, wenn du dir sicher sein kannst, dass du gut beraten wirst, das Umfeld dort vernünftig aufgebaut ist und die Piercer kompetent sind ;)


Jedes Piercing kann sich entzünden, deshalb solltest du es die erste Woche schon desinfizieren und auch gut sauber halten, eine Salbe würd ich nicht verwenden eher ein octensiept das kriegst du in jeder Apotheke :)

Salbe hat auf einem Piercing normalerweise absolut nichts verloren!!! Man benutzt flüssige Mittel zum Desinfizieren - was selbstverständlich notwendig ist und in den ersten Tagen mehrmals täglich erfolgen sollte. 

Insgesamt muss ein Nasenpiercing am Nasenflügel etwa vier bis sechs Wochen regelmäßig gepflegt, gereinigt und desinfiziert werden - bis es abgeheilt ist... 

Wenn du nichts mitbekommen hast, dann war es wohl ein schlechter Laden....

PS: gut geeignet ist zB Octenisept zur Piercingpflege

0

Was möchtest Du wissen?