Nasenpiercing Blutet. (Kruste ums Piercing)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ja das kann sein, man soll es eigentlich nicht drehen, weil dadurch schmutz in die wunde kommt. das kann zu entzündungen führen. wahrscheinlich bleibst du aber im schlaf irgendwie hängen, du schreibst ja" jeden morgen". hast du denn einen stecker drin? wenn nicht, würd ich einen reinmachen, weil man mit ringen eher hängen bleibt:)

"Ich muss sagen, ich hab nach den 3 Wochen angefangen ein bisschen am Piercing gedreht, kann es sein das es daran liegt? "

Ja, absolut. Ein Piercing wird, bis es vollständig abgeheilt ist, wie eine frische Wunde behandelt. Durch das Drehen hast du die Wunde gereizt und es konnten über den Kontakt Bakterien hineingelangen. Ich würde morgen direkt einen guten Piercer draufschauen lassen.

Auf keinen Fall nun das Piercing einfach entfernen, dann kann sich eine mögliche Entzündung einkapseln.

anonlikestrains 04.12.2013, 16:39

Eine Frage noch, DasAnkaleinchen, hast du es wirklich stechen lassen, oder hat es ein Juwelier geschossen?

0

Wie anonlikestrains schon sagte, wird es durch das Drehen gereizt und kann so wieder aufgerissen sein.

Wenn es aber 'nur' blutet, denke ich nicht , dass es entzündet ist. Oder hast du noch andere Probleme?

Behandel es einfach weiterhin mit Octi, weiche die Kruste auf und entferne sie. Am Besten wäre es, wenn du morgen mal zum Piercer gehst. Die kennen sich da immer am Besten aus und können dir genau sagen was es ist, und was du tun sollst. ;)

Ansonsten , wie gesagt, weiter mit Octi behandeln und in Ruhe lassen! Also nicht drehen oder irgendwie bewegen. Wenn du Anzeichen einer Entzündung bemerkst auf jeden Fall zum Piercer und mit Tyrosurgel behandeln.

ich kenn mich damit ja eigendlich nicht aus aber ich würde zu dem gehen der dir das piercing gemacht hat und nachfragen

Was möchtest Du wissen?