Nachweis von Metallhydroxiden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man weist die Metalle mit den jeweiligen Methoden nach. Dass es sich um Hydroxide handelt, kann man durch das bei starken Erhitzen (Brennen) entweichende Wasser nachweisen. Alle Hydroxide gehen dabei nämlich unter Wasserabgabe in Oxide über. Andere Anionen, die evtl. Wasser abspalten könnten, muss man dabei ausschließen. Eine Schwierigkeit bei der Sache ist, dass jegliche Feuchtigkeit und Kristallwasser in den Proben ausgeschlossen werden müssen.

Eine spezielle Methode zum Nachweis von Aluminiumhydroxid ist die Kryolithprobe, bei der NaF und Phenolphthalein zugegeben werden. Violettfärbung durch Hydroxidionen, die vom Fluorid verdrängt werden.

2 Möglichkeiten: 1. pH-Wert und Ausschluss anderer Anionen 2. Metallionnachweis

Was möchtest Du wissen?