Nachbar mobbt mich darf ich ihm verbieten bei mir zu klingeln?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am besten ist es wenn ihr zu einem Schiedsmann oder Schiedsfrau geht, die sind fuer solche Nachbarschaftsstreitigkeiten die ersten Ansprechpartner und muessen vor einer Klageerhebung aufgesucht werden.

Diese versuchen zu vermitteln zwischen den Parteien und sie haben auch die Moeglichkeit einen Schiedsspruch zu faellen, falls es zu keiner Einigung kommen sollte.

Diese Schiedsp[ersonen findet man entweder in der Stadtverwaltung beim Ordnungsamt oder man fragt nach den Adressen beim Buergerbuero. Dann kann man diesen Schiespersonen alles vortragen und dieser macht dann einen Termin aus, um mit beiden Parteien zu sprechen.

Dies ist die einzige und kostenguenstigste Moeglichkeit sich zu wehren. Die Anwaelte nehmen ja sehr hohe Honorare, auch wenn sie nur einen Brief schreiben.

Zwar kostet es auch etwas, aber die Gebuehren sind halt nicht so hoch.

Sprich doch mal einen Nachbar an, ob da auch Probleme mit dem Herrn bestehen, evtl. könnt Ihr dann eine Beschwerde an den Hausbesitzer schicken. Ich würde ja die Klingel abstellen und Besuch soll sich vorher auf dem Handy melden.

Ignorieren und nicht drüber ärgern. Alles andere ist verschwendete (Lebens)energie.

Was möchtest Du wissen?