Nachbar kocht Knoblauchgericht - Gestank im Treppenhaus

11 Antworten

Hallo cewe1 !

damit wirst Du wohl oder übel zwangsläufig leben müssen und das ist nun wirklich nichts allzu Dramatisches, da sollte man wirklich die Kirche im Dorf lassen.

Es gibt weitaus Schlimmeres !

Stell Dir vor, Du hast einen (oder mehere) Nachbarn, die jeden Tag sehr laut Musik hören ( z.B.dröhnender Bass), Partys feiern, sich streiten oder oder....

Wäre Dir sowas lieber ?

sei einfach etwas toleranter, dem guten Mann schmecken nunmal scharfe Gerichte und ich denke, Du würdest Dich gewiss auch nicht davon abhalten lassen, das zu kochen, wonach Dir ist - insbesondere dann, wenn es eh keinen Nachbarn bei euch stört.

Es gibt ein gutes Sprichwort: "Ist der eigene Körper sehr krank, empfindet er Knoblauchgeruch als Gestank..."

Das stimmt auch, da Knoblauch sehr heilend ist und bei Leuten besonders die schon "Krebs" im Körper haben, Knoblauch einfach widerlich finden, da der Körper sich gegen die Heilung wehrt und der Körper den Geruch als Gestank empfinden lässt.

Augen, bzw. Nase zu und durch. Noch kann doch jeder Kochen, was er möchte, oder? Das der Nachbar aber die Fenster schließt muß nicht sein. Das würde ich ihm dann auch mal sagen. Reagiert er da wirklich nicht drauf, würde ich die Fenster eben jedesmal, wenn er sie schließt, wieder öffnen. Vielleicht hat er dann ja keine Lust mehr dazu und gibt auf ;o)).Sonst eben einfach mal ein bischen Toleranz anderen gegenüber.

Lg

Genauso, wie Du einem Raucher das Rauchen in seiner Wohnung oder auf dem Balkon nicht verbieten kannst, kannst Du auch einem Nachbarn das Kochen (oder Duschen) nicht verbieten.

Solange dieser nicht bewußt ins Treppenhaus hinein lüftet, sehe ich kaum rechtliche Möglichkeiten. Also wird das Spiel "Fenster auf - Fenster zu" wohl noch ne Weile weiter gehen. Du kannst ja als nächstes Duftlampen oder Räucherkegel unten im Treppenhaus installieren und nutzen ;-)

Was möchtest Du wissen?