Nach Sturm kein Fernsehempfang

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn du und dein Nachbar über die Selbe Sat-Anlage empfangt und beide keinen Empfang habt, dann wende dich an deinen Vermieter und teile es ihm mit. Kann gut sein das die Sat-Anlage sich verstellt hat durch den wind oder schlimmsten fall ist diese kaputt.

der Sturm hat vermutlich die Schüssel verstellt. Vermieter/Hausverwaltung fragen, falls man leicht dazu kommt kannst du ev. versuchen die selbst wieder einzustellen (auch da ev. vorher fragen, außer man hat so wie ich damals die Gemeinschaftsanlage selbst installiert...). Satfinder wäre praktisch außer man sieht dabei auf einen TV oder verständigt sich mit jemand via Handy der beim TV sitzt

Wenn Du an die Schüssel kommst, kannst Du selber kontrollieren, ob das Kabel noch richtig im F-Stecker klemmt; wenn nicht, musst Du Dir einen höhenfesten, z.B. den Schornsteinfeger, ..., kommen lassen, der Dir die Arbeit abnimmt.

Dies schreibe ich aus Erfahrung, unser Fernsehverkäufer, -techniker, weigerte sich aufs Dach zu steigen.

Problem mit TV-Empfang im Unitymedia Kabelnetz - Einige Sender sind gestört?

Bei unserem digitalen Kabelanschluss ist auf manchen Sendern (z.b. RTL, WDR) folgende Störung zu beobachten:

Das Bild ist sporadisch gestört, d.h es friert ein und springt dann weiter. So ergibt sich dann oftmals eine Folge von mehren im Sekundentakt (mal schneller mal langsamer) aufeinanderfolgenden Standbildern. Manchmal sind es auch nur Teilbereiche des Bildes die nicht geändert werden - also stehen bleiben.

Dieser Fehler tritt nur bei einer von 3 TV-Buchsen im Haus auf. Diese Buchse ist allerdings über eine lange Leitung vom Verteiler (mit Verstärker?) im Keller bis zum Dachgeschoss mit dem Signal versorgt. Ein ebenfalls an dieser Leitung angeschlossener Fernseher (an einer Durchgangsdose) zeigt diese Fehler nicht. Dabei ist es unerheblich ob beide Geräte laufen oder jeweils nur eins. Beide Geräte haben einen internen TVB-C Tuner, den wir natürlich nutzen.

Meiner Vermutung nach gehen irgendwo Bilddaten verloren bzw. können nicht so schnell nachkommen wie das Bild geändert wird - daher ruckelt das Bild bzw. zeigt eben die "alten Daten" solange keine neuen da sind... Ein Effekt den ich von Streaming bzw. Videogucken am PC kenne. Ist diese Überlegung (ansatzweise) richtig? Wie kommt dann sowas bei bestimmten Sendern zu Stande und andere sind nicht betroffen?

Woran könnte dieser Fehler liegen und was könnten wir also dagegen unternehmen?

Ist es möglich, dass das Problem nicht mit dem TV-Gerät sondern der Dose oder der Verkabelung zusammen hängt?

Kann ein Radio&Fernsehtechniker bzw. jemand von Unitymedia die "Empfangsqualität" an der Dose messen und so den Fehler eingrenzen?

Ich habe schon versucht durch eine neue Einrichtung des TV-Gerätes (Zurück auf Werkszustand, neuer Sendersuchlauf...) das Problem zu beheben, habe ein neues Antennenkabel von der Dose zum TV genommen - alles leider ohne Erfolg. Bevor ich nun beim Unitymedia-Kundenservice anrufe oder den Radio-&Fernsehtechniker alarmiere würde ich gerne etwas mehr zu diesem Phänomen wissen.

Daher freue ich mich als also auf viele hilfreiche Antworten! Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?