Nach der Schule ein Jahr nichts machen?

7 Antworten

"Nichts" solltest du in der Tat nicht tun. Im übrigen besteht in den meisten Bundesländern auch eine Berufsschulpflicht bis zum 18.Lebensjahr.

Es ist schonmal sehr gut, dass du dich viel bewirbst und dich darum kümmerst etwas zu finden. Dein Halbjahreszeugnis wirst du in Kürze erhalten.

Hiermit kannst du dich dann weiterbewerben. Auch kannst du dieses bei den Betrieben nachreichen von denen du noch keine Antwort hast, um zu zeigen, dass du dich gebessert hast.

Sollte es mit dem Ausbildungsplatz nicht klappen, könntest du einen höheren Abschluss anstreben (Fachabitur,Abitur), wodurch sich auch deine beruflichen Chancen erhöhen. Die meisten Schulen vergeben ihre Plätze im Winter/Frühjahr. Sich nachdem Halbjahreszeugnis zu bewerben, ist an den meisten Schulen durchaus der richtige Zeitpunkt. Desweiteren kann eine Schule normalerweise mehr Plätze vergeben als ein Ausbildungsbetrieb. Einen Schulplatz findet man dementsprechend meist schneller, wenn man die erforderlichen Vorausetzungen erfüllt. Auch eine schulische Ausbildung wäre eine Möglichkeit. Zumindest beim Fachabitur und bei einer schulischen Ausbildung hast du im übrigen normalerweise auch einen gewissen Praxisanteil, es ist also nicht alles rein theoretisch.

Auch hier solltest du am besten bei mehreren anfragen. Es kommt auch gut zunächst ein Vorstellungsgespräch zu vereinbaren. Hier wird einem oft schon gesagt, ob es wohl klappt oder nicht.

Ansonsten kannst du das Jahr auch durch ein FS/BFD etc. überbrücken. Hier sammelst du praktische Erfahrungen und es macht sich im Lebenslauf sehr gut. Allerdings müsstest du dich dann natürlich auch frühzeitig bewerben.


- Bewirb dich weiter mit hoffentlich besserer Halbjahresinformation

- Mach ein berufsvorbereitendes Jahr (Infos beim Arbeitsamt)

- mach ein freiwilliges soziales Jahr/ freiwilliges ökologisches Jahr, Bufdi (das kannst du in vielen Bereichen machen)

Ein Jahr chillen sieht in der Tat blöd aus, wenn man sich bewerben möchte. Und noch blöder, wenn das Zeugnis dazu auch nicht der Brüller ist.

Es KANN dir helfen, weil du mehr Zeit hast, über deine Zukunft nachzudenken. Aber du hast schon Recht, du wirst in Erklärungsnot kommen bei einer späteren Bewerbung.

Ich selbst habe auch ein Jahr Pause gemacht. Und es hat mir psychisch nicht gut getan, nichts zu tun zu haben... Ich wünschte, ich könnte das rückgängig machen. 

Mein Tipp: Sich mal über ein FSJ informieren. Dabei zählt meist mehr das Engagement als die schulischen Leistungen. Das wäre zumindest eine Beschäftigung. 

Ausbildung Bewerbung u. Lebenslauf schreiben trotz Gymnasium abbrechen nach der 11.

Hallo, ich will eine Bewerbung und einen Lebenslauf schreiben,

die Sache ist die, dass ich vor habe dieses Jahr nach der 11. Klasse abzubrechen, und will mich jetzt bewerben, was schreibe ich zum einen in meine Bewerbung was schreibe ich in meinen Lebenslauf, weil ich ja vorraussichtlich NICHT das abitur 2015 machen werde.. und was schreibt man denn da rein, ich hab auch keine prüfungen in der 10 Klasse geschrieben, aber theoretisch habe ich mit beendigung der 10. Klasse meine mittlere Reife, aber nach der 11. Klasse habe ich ja, wenn man dann noch ein einjähriges Praktikum oder eine abgeschlossene Ausbildung hat seine Fachhochschulreife..

Was muss ich schreiben, bin am verzweifeln :(

...zur Frage

Lebenslauf beim Jobcenter abgeben?

Hallo liebe Community :)

Ich bekomme momentan ALGII und soll morgen meinen Lebenslauf bei meiner Sachbearbeiterin abgeben. Bis dahin ja kein Problem. Nun aber das große ABER. Meine Sachbearbeiterin "verlangt" das ich die Daten wann ich wo zur Schule gegangen bin, bis ins kleinste Detail abgebe, also auf den Tag genau. Nun stellt sich mir die Frage, wie ich sowas machen soll? Woher soll ich wissen wann ich Eingeschult wurde und wann ich nen Schulwechsel hinter mir habe? Monat und Jahr wäre ja kein Problem, das weiß ich noch, da ich auch noch alte Lebensläufe habe, einen z.B. da war ich in der 9. Klasse wo wir ein Bewerbungstraining hatten. Ist sowas überhaupt zulässig? Bzw. wo soll ich herausfinden, wann ich wo zur Schule gegangen bin und das auf den Tag genau? Ich bin übrigens Baujahr 86, meine Schulzeit ist also schon eine gefühlte Ewigkeit her :(

...zur Frage

10 Klasse mit 21?

Hallo liebe Gutefrage Nutzer,

& zwar geht mein Leben seit meinen Abschluss, einfach nicht weiter.. Ich habe in 2014 die Hauptschule abgeschlossen & das mit schlechte Noten.. War damals von einem online Spiel süchtig gewesen (leider kommt man aus einer Sucht nicht so schnell weg..) & das führte zu keine Lust zu lernen & oft auch nicht zur Schule zu gehen.. Seitdem habe ich mich beruflich ein bisschen überall bewegt, aber immer weil ich auf Freunde gehört habe & nicht auf mich selbst.. War wegen einen Kumpel mit Hotelfachmann Praktikums beschäftigt, dann kam zum Beispiel ein Friseur (Freund von ner Kollegin meines Stiefvaters) zu uns & ich habe mich auf einmal dafür entschieden, eine einjährige Berufsfachschule für Körperpflege zu machen & ja..

Was ich eigentlich machen möchte, liegt im IT bereich. Ich habe privat sehr viel Erfahrung mit Java coding gesammelt & ich habe mit Java sogar mal mein eigenes Spiel zusammen gebaut, wo sogar andere Spieler mitspielen konnten. Erfahrung in andere IT bereich habe ich dadurch auch gesammelt & ich weiß ganz genau, dass ich in eine IT Ausbildung überragend sein würde.. Leider weiß ich ganz genau, das ich mit mein Hauptschulabschluss oder mein Zeugnis von der Körperpflege BFK, keine Chance habe.

Deswegen habe ich mir überlegt ein Jahr lang alles was ich habe zu geben & die zehnte Klasse in einer Realschule zu machen, um endlich einen schönen Zeugnis zu haben. Ich weiß ganz genau das ich alles habe, um die Realschule mit gute Noten abzuschließen. Aber wie soll ich das anstellen? Wenn ich das den Jobcenter sage, wird die Frau wieder anfangen mich unsicher zu machen. Sie wird meinen das ich zu alt bin um noch ein Jahr schule zu machen, oder das ich lieber einfach eine Ausbildung machen sollte, egal welche. Aber sollte man im Leben nicht dafür kämpfen um das zu machen, was man auch wirklich machen will? Ich finde schon..

Aber wie geht man da vor? Kann ich einfach Realschulen anrufen & fragen, ob ich nächstes Jahr die zehnte Klasse besuchen darf? Kann man es nur über den Jobcenter machen? Oder gibt es allgemein andere Möglichkeiten, um einen Realbschluss zu absolvieren? Ich bedanke mich schon mal für jede hilfreiche Antwort..

...zur Frage

Soll man den Besuch einer weiterführenden Schule im Lebenslauf erwähnen wenn man diese noch besucht?

Wenn man die weiterführende Schule noch nicht abgeschlossen hat,muss man dann im Lebenslauf bei der aktuellen Schule schreiben von welchem Jahr an bis zum derzeitigen Jahr?weil man ja immer noch an der Schule ist?:-D

...zur Frage

Abi abbruch in Lebenslauf?

Hey Leute ,

Ich wollte mal wissen ob ich in meinem Lebenslauf reinschreiben sollte dass ich nach einem halben Jahr abgebrochen hatte..

Ich erkläre mal kurz :

Letztes Jahr august habe ich angefangen und diesen februar mein abitur abgebrochen aufgrund privater Gründe die schwer zur Last fielen, schlechte Noten hatte ich zwar keine aber zu viel wurd es trotzdem. Wie dem auch sei, im Februar habe ich wie vereits abgebrochen und habe dann direkt einen Minijob angenommen bis Juli. Jetzt schreibe ich Bewerbungen um Ausbildungsplätze (Meine qualifizierte mittlere reife habe ich ja natürlich ) und frage mich, ob ich erwähnen soll oder muss dass ich das Abi angefangen und abgebrochen habe ? Vielen dank im Vorraus , Lg

...zur Frage

Wo kann man ein Freiwilliges Soziales Jahr machen? Keine Ahnung welche Ausbildung?

Ich komme in die zehnte Klasse der Realschule und habe noch überhaupt keine Ahnung was ich machen will. Ich bin in der neunten Klasse sitzen geblieben, das heißt ich hatte ein Jahr länger Zeit mir zu überlegen was ich für eine Ausbildung machen möchte. Ich wollte Gärtnerin im Zierpflanzenbau werden, nachdem ich dort 2012 ein Praktikum gemacht habe. Jedoch bin ich mir nun nicht mehr ganz so sicher. Zusätzlich habe ich ein Praktikum im Altenheim gemacht, welcher Job aber recht stressig ist. Jetzt kam ich auf die Idee ein freiwilliges Soziales Jahr zu machen, leider weiß ich nicht wo genau man dies machen kann außer im Seniorenheim oder im Krankenhaus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?