Mutter nicht mehr besuchen

5 Antworten

So es gibt was neues. Ich hatte ja schon geschrieben das mein Bruder das Haus geerbt hat und wir die anderen Geschwister einen erbverzichtsvertrag unterschrieben haben. Am 20 Oktober war ich bei meiner mutter zum Kaffee. Mein Bruder klingelte , ich habe die Tür auf gemacht. Er rannte an mir vorbei direct zu meiner Mutter. Er schrie nur rum mit den Worten wir wären verlogenes dreckspack. Wo ich ihn beruhigen wollte hat er mich geschlagen und rannte dann weg. Die Polizei war da und ich bin sofort zum Krankenhaus gefahren dort stellte nannte ein hämatom an der Schulter fest. Die Verhandlung ist am 4 Dezember. Er behauptet bei seiner Anwältin er wäre an diesem Tag wo er bei meiner Mutter war überhaupt nicht da gewesen und dafür hätte er einen Zeugen. Lächerlich finde ich das. Das Hausverbot bleibt bestehen hat seine Anwältin geschrieben. Meine Anwältin sagt ich darf nach wie vor meine Mutter besuchen. Jetzt war ich gestern wieder bei meiner Mutter. Auf einmal sehe ich meinen Bruder auf die Terrasse rennen. Er hat durch das Fenster Fotos gemacht. Er will wohl beweise haben das ich im Haus war. Wir haben die Polizei gerufen. Nachdem er von draußen zu uns schrie... jetzt wird es richtig teuer für uns. War er wieder weg. Die Polizei könnte nichts machen weil er ja dieses mal niemanden geschlagen hat. Und natürlich weg war als die Polizei kam. Er hat ein von meinen Brüdern mit gebracht. Wahrscheinlich als Zeugen.

Gruss.

Da deine Mutter dort wohnt, kannst du sie auch besuchen. Hausverbot kann er dir nur erteilen fuer den Teil des Hauses bzw die Raeume, die nicht von deiner Mutter genutzt werden. Das Hausrecht hat naemlich in diesem Fall nicht er sondern die Mutter, die dort wohnt.

Das ist aehnlich wie bei einem Mieter, wo der Hausbesitzer niemandem verbieten kann, den Mieter zu besuchen. Also keine Bange. Solang deine Mutter dir kein Verbot erteilt, solang SIE dich sehen will, kannst du sogar sogar mit Polizeihilfe den Zugang zur Mutter erzwingen.

Habe mir für Morgen Nachmittag einen Termin bei meiner Anwältin geholt. Ich lass es euch wissen was dabei raus gekommen ist

0

Mutter nicht mehr besuchen0Antwort von kleine68 vor ca. 10 Std.So es gibt was neues. Ich hatte ja schon geschrieben das mein Bruder das Haus geerbt hat und wir die anderen Geschwister einen erbverzichtsvertrag unterschrieben haben. Am 20 Oktober war ich bei meiner mutter zum Kaffee. Mein Bruder klingelte , ich habe die Tür auf gemacht. Er rannte an mir vorbei direct zu meiner Mutter. Er schrie nur rum mit den Worten wir wären verlogenes dreckspack. Wo ich ihn beruhigen wollte hat er mich geschlagen und rannte dann weg. Die Polizei war da und ich bin sofort zum Krankenhaus gefahren dort stellte nannte ein hämatom an der Schulter fest. Die Verhandlung ist am 4 Dezember. Er behauptet bei seiner Anwältin er wäre an diesem Tag wo er bei meiner Mutter war überhaupt nicht da gewesen und dafür hätte er einen Zeugen. Lächerlich finde ich das. Das Hausverbot bleibt bestehen hat seine Anwältin geschrieben. Meine Anwältin sagt ich darf nach wie vor meine Mutter besuchen. Jetzt war ich gestern wieder bei meiner Mutter. Auf einmal sehe ich meinen Bruder auf die Terrasse rennen. Er hat durch das Fenster Fotos gemacht. Er will wohl beweise haben das ich im Haus war. Wir haben die Polizei gerufen. Nachdem er von draußen zu uns schrie... jetzt wird es richtig teuer für uns. War er wieder weg. Die Polizei könnte nichts machen weil er ja dieses mal niemanden geschlagen hat. Und natürlich weg war als die Polizei kam. Er hat ein von meinen Brüdern mit gebracht. Wahrscheinlich als Zeugen.Gruss.

0

das kann er nicht machen,auch wenn es sein Haus ist.

Unter anderem muss er dich auch auszahlen,vielleicht liegt hier der Hase im Pfeffer?

Ich würde mir an deiner Stelle mal gepflegt einen Anwalt nehmen.

Was möchtest Du wissen?