Muss man sich sexuell austoben?

8 Antworten

Wer mit wem und warum in die Kiste hüpft ist wohl hauptsächlich Privat- und Geschmacksache. Wenn dir nicht nach Ausprobieren ist, dann ist das ok. Dass du Frauen, die da andere Bedürfnisse haben derart runtermachst ist unpassend.

Bei deinem neuen 'Flirt' geht es gar nicht um den Sex. Er hat Angst und hat vielleicht schon mal schlechte Erfahrungen gemacht. Ob jemand fremd geht hat was mit den eigenen Wertvorstellungen zu tun und nicht, ob jemand mit mehreren Partnern im Bett war. 

Ob du deine Beziehung auf einer Lüge aufbauen willst, ist die Frage, die du dir stellen musst.

Mein Vorschlag wäre, offen mit ihm zu reden und ihm zu sagen, wie du dir eine Beziehung vorstellt. Dann kann er entscheiden, ob das für ihn ok ist oder nicht. Es liegt nicht bei dir diese Entscheidung für ihn zu treffen, indem du ihm etwas verschweigst.

Nun, wenn er diese Einstellung hat, dann kannst Du ihn wohl schlecht davon überzeugen sie zu ändern. Überzeugungsarbeit hat in der Liebe sowieso nichts zu suchen.

Und sorry, aber wenn er nicht genug für Dich empfindet, um darüber hinwegzusehen und seine Einstellung und Ängste zu überdenken, dann sind seine Gefühle auch nicht stark genug.

Du bist wie Du bist. Er möchte aber eine Frau,die sich vorher ausgetobt hat. Damit kannst Du nun mal nicht dienen.

Und Frauen,die sich ausgetobt haben, sind keineswegs Schlam..n. Da geht es nicht nur darum, jeden Tag einen anderen im Bett gehabt zu haben.

Mann must erst einmal garnix. Auch wenn viele Menschen, die ihre "erste grosse Liebe" geheiratet haben, irgendwann einmal fremd gehen, so ist es zwar nicht schlimm, wenn sich jemand bereits vorher "ausgetobt" hat, aber andererseits auch nicht Garant für eine glückliche Zukunft.

Ein Paar, welches irgendwann glaubt etwas beim Sex "verpasst" zu haben, muss sich deswegen ja auch nicht zu trennen, sondern kann z.B. einen Swingerclub nutzen um bei unverbindlichem Sex mit Dritten sich "auszutoben" ohne durch Betrug und Heimlichkeiten die Beziehung zu gefährden!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Metal Fan ist sehr merkwürdig drauf?

Ja, also hier gehts eher darum, dass ich aus der Art einer bestimmten Person nicht ganz schlau werde. Es regt mich sogar ein wenig auf.

Also, ich und eigentlich mein kompletter Freundeskreis, wir sind allesamt Rockmusik Fans^^ Ich spiele auch selbst in einer Band und wir gehen auch alle immer auf Konzerte und Wacken ist sowieso jedes Jahr Pflicht ;) Neulich waren wir bei einem Kumpel in der Bude. Bei dem wird meistens in der Butze gechillt, Musik gehört und bisschen was getrunken. Danach gehts in der Regel in unsere Diskokneipe in die Altstadt (Düsseldorf) So, dieses Mal war so ein neuer Typ dabei. So ein Pummel mit Mähne. Der singt in einer Band. Wir haben uns ein wenig über verschiedene Bands unterhalten. Ich muss dazu sagen, ich bin ein riesen Fan von recht bekannten Gruppen; Metallica, Iron Maiden, Motörhead, Judas Priest, Mötley Crü usw. Als er das gehört hat hatte er nur blöde gelacht. "Ein Kommerzer" <-- Nannte er mich. Ich hab da erstmal garnichts zu gesagt. Red du mal dachte ich mir nur. Danach ging es aber weiter. Der fing dann an sich an den Rechner von unserem Kumpel zu setzen und hat irgendwelche Musik von Youtube Künstlern angemacht. Hörte sich auch alles gut an. Aber das Ding war, keiner kannte diese Künstler. War aber natürlich auch kein Problem. Ich bin immer offen für was neues. Aber als der Knabe hörte dass so gut wie keiner seine tollen Youtube Fritzen kannte, da ist der richtig komisch geworden. Fing wieder an uns alle "Kommerzer" zu nennen usw. Ich hab den dann irgendwann mal gefragt was denn sein Problem ist. Kommerz ist für mich mainstream. Zeug dass im Radio läuft und in den Charts ist. Wenn man sich z.b. Metallica nimmt dann waren die in den 90s mal kurz in den Charts mit "Nothing else matters" aber ansonsten hört man solche Bands ja wohl kaum im Radio. Da fragte er mich was ich denn sonst so höre. Ich sagte "Classic Rock, Metalcore, Punk und auch gerne mal Alternative". Der kam garnicht aus'm kichern raus. Lachte über den Ausdruck Metalcore. Irgendwann hab ich ihn mal gefragt ob er mich verar*chen will. Da nannte der mir Namen von Bands die im underground sind. Das wären ja angeblich die richtigen Musiker. Aha, im underground. Schön, und woher soll man die kennen? Und was stimmt nicht mit Bands wie Maiden usw? Darauf konnte der mir garkeine richtige Antwort geben. Der hatte dieses ganz intensive Bedürfnis einfach nur anders zu sein. Teilweise echt zum verrückt werden. Ich habe wirklich garkein Problem mit neuer oder anderer Musik.

Was zum Teufel war das für ne Attitüde von diesem Typen?

...zur Frage

Was bin ich für ihn? Betthase oder doch mehr?

Hallo alle :)

ich habe vor kurzem im Urlaub einen Typen kennen gelernt. Das war an einer Party, wir haben ziemlich lange "nur" gequatscht, bis wir in den frühen Morgenstunden was miteinander hatten. Es kam dann auch zum Sex, in meinem Hotel. Später hab ich ihn dann noch zum Bahnhof gebracht, er meinte da ich solle mich doch bitte melden.

Das wäre der perfekte Moment gewesen, das alles als Urlaubsflirt abzuhaken und zu vergessen! - aber nein, natürlich hab ich mich gemeldet und es kam dazu, dass wir uns zwei Tage später wird getroffen haben, wieder geredet, Sex und nochmal geredet. Am nächsten Tag musste ich nach Hause reisen und habe noch immer geglaubt, das sei nur Spass gewesen...

Falsch gedacht... denn schon drei Tage später kam er mich besuchen, wir hatten die ganze Zeit geschrieben und iwann fanden wir, wir könnten uns ja nochmal sehen. Das knappe 5 Tage lang. 5 Tage lang gute Gespräche und guter Sex. Ich hätte es wissen müssen: Gefühle konnte ich iwann nicht mehr raushalten. Und das, nach dem ich noch geprahlt hatte: "Kein Ding für mich, ich verwechsle das eine nicht mit dem andern..." Hust Er meinte zwar immer wieder: "hier bei dir ist es sehr schön" etc... aber die Möglichkeit, dass das sexuell gemeint war, ist schon genug gross... Auch ist er einen Tag länger als geplant geblieben. Aber auch das kann nur wegen dem Sex gewesen sein.

Naja jetzt...jetzt schreiben wir immer noch, er weiss inzwischen, dass ich ihn doch mehr mag als erwartet. Es kam aber keine eindeutige Reaktion von ihm da drauf, einmal meinte er "wer sagt denn, dass du mir nicht fehlst?". Aber auf die Frage, wie ich das jetzt verstehen soll, kam rein gar nichts.

Auf alle Fälle ist schon geplant, dass wir uns wiedersehen... Ich freue mich ehrlich, aber ich habe auch eine schreckliche Angst, dass er für mich immer bedeutender wird, während ich nur sein Betthäschen bin... & ich kenne mich, da wieder rauskommen wird schwierig für mich, weil ich dann denke: "dann hast du ihn wenigstens zwischendurch bei dir"...

Ich kann überhaupt nicht einschätzen, was da auf mich zu kommt.. Verstehe gar nix, manchmal ist er zuckersüss zu mir und manchmal ignoriert er mich vollkommen... Es kann auch sein, dass er Angst vor ner Beziehung hat, weil das mit seiner Ex genau wegen der Distanz zu Ende ging. Es kann aber eben auch einfach so sein, weil er nix anderes als Sex will...

Wie soll ich bloss weiter machen? Bzw, soll ich ühaupt weiter machen? Hab mich gefragt, ob ich nochmal erwähnen soll, wie es mir mit der Sache geht & ein Statement von ihm hören . Aber ich will ihn ja auch nicht bedrängen. Vllt sollte ich die Sache einfach beenden, aber da habe ich keine Kraft zu...:/

Sorry, dass der Text so endlang ist... hoffe es mags trotzdem jmd lesen und mir vllt einen Tipp geben oder auch von eigenen solchen Erfahrungen erzählen :)

danke schon mal :)

...zur Frage

Frauen : Sind solche Dinge euch sexuell anziehend?

Ich meine hier nicht die Voraussetzungen der Partnerschaft .

Erregt euch sexuell oder erweckt das sexuelle Interesse ?

Selbstsicheres Verhalten oder Mut .. also was den Character und Verhalten angeht .

Oder ist Sex nur mit dem Koerper verbunden ?

...zur Frage

Also langsam wirds komisch - Problem Freund sex- etwas kompliziert!

Hi Community, habe irgendwie ein komisches Problem. Also ich bin jetzt seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen und er war mein erster d.h ich bin gerade mal junge 18 Jahre alt. War bis jetzt auch immer glücklich und mir hat auch nichts gefehlt. Aber langsam habe ich das Gefühl ich habe etwas verpasst. Ich war nie auf Partys hab sonst keine Erfahrungen mit männlichen wesen und habe ein immer größer werdenstens Bedürfnis danach mal was anderes zu erleben. Gerade jetzt wo ich genau weiß das jemand an mir interesse hat aber ich sehne mich nicht nach einer neuen Beziehung das ist ja das Problem. Sondern eher einfach nach (auf gut deutsch gesagt) zwanglosen Sex ohne verpflichtungen. Ich könnte es aber wohl auch nicht mit meinem Gewissen vereinbaren einfach so fremdzugehen zumal die Angst davor iwie auch da ist. Aber nicht das ich fremd gehen würde sondern eher davon das ich mich bei wohl doof anstellen würde weil ich null Erfahrungen habe. Das Sexleben mit meinem Freund war von anfang an nicht das beste und je länger wir zusammen sind desdo weniger finde ich ihn sexuell Aktraktiv. Er kann sich nackt vor mich hinstellen und es tut sich gar nichts.. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Trennen wäre wohl auch nicht der optimale Weg den ich weiß das das Problem eigentlich nur von meiner Seite aus besteht.. Ihn stört überhaupt nichts udn wir würden uns täglich über den Weg laufen da wir zusammen Arbeiten. Ich habe schon mit mehreren Freundinnen geredet aber keiner hat auch nur ansatzweise eine Ahnung was ich tun soll. Man kann ja noch nichtmal sagen das es bei uns besonders schlecht läuft, wir streiten uns nicht sehr oft und sind auch sonst /außer der sexuellen Ebene/ sehr harmonisch im Umgang miteinander. Reden ist wohl auch nicht die beste Lösung da mein Freund gerne überreagiert und dann sofort abhauen würde a la du liebst mich ja eh nicht.. was ja nicht der Fall ist Bitte um ehrliche Antworten und Hilfe ! Aber bitte nicht von den Leuten die meinen sie müssen den Moralapostel spielen den das hilft auch nicht viel. Das was falsch läuft habe ich bereits selbst gemerkt!

...zur Frage

Fragt ihr in einer Beziehung euren Partner nach(sexuell) ansteckenden Krankheiten?

Fragt ihr in einer Beziehung euern Partner nach(sexuell) ansteckenden Krankheiten? Lasst ihr euch sogar testen? Oder vertraut ihr eurem Partner einfach keine zu haben da er ja nichts gesagt hat, das er welche hätte

...zur Frage

Neuer Job und Lupus Schub?

Hallo,

Bei mir wurde vor circa 1,5 Jahren Lupus festgestellt. Bis auf Kleinigkeiten (selten Gelenkschmerzen und öfter Probleme mit der Haut) hat sich der Lupus bis jetzt sehr zurück gehalten.

Seit circa 3 Wochen geht es mir richtig schlecht, mir tun die Gelenke und Muskeln weh, ich bin morgens nur am Zittern, Appetitlosigkeit, Konzentrations- und Wahrnehmungsschwierigkeiten, bin einfach nur kaputt und habe keine Energie. Selbst wenn ich nur die Wäsche aufhängen möchte fehlt mir die Kraft und Energie und ich brauche ewig dafür.Am schlimmsten ist aber meine Stimmung, ich fühle mich überhaupt nicht gut. Weine viel, bin nur traurig und total sensibel.

Letzte Woche wurde mir Blut abgenommen weil der Arzt auf die Schilddrüse getippt hat (was wirklich meine Hoffnung war), aber da ist alles ok. Morgen Mittag ist zum Glück jemand bei der Rheumatologin abgesprungen und ich habe den Termin.

Jetzt ist es aber so, dass ich vor einem Monat ein Vorstellungsgespräch hatte und morgen meinen ersten Arbeitstag hätte. Aber ganz ehrlich, ich fühle mich nicht ansatzweise dazu in der Lage.Körperlich wie auch psychisch. Aber wie gehe ich jetzt damit um? Spiele ich direkt mit offenen Karten? Ich kann mich kaum dazu äußern wie es mir in der nächsten Zeit gehen wird. Hat jemand einen Rat?

Sorry für den Roman und ich wünsche euch allen einen schönen Feiertag!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?