Muss man Freunde haben oder sollte man eher darauf verzichten

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

das was du beschreibst kenn ich nur zu gut. Ich selbst hab auch inzwischen ne Menge neuer Leute kennengelernt, aber "nur" 3 davon sind wahre Freunde, die alle meine Seiten kennen und mit denen ich über alles reden kann. Selbst die enttäuschen mich aber auch immer wieder, da sie sich oft kaum melden und ich manchmal nicht merke dass ihnen überhaupt noch etwas an der Freundschaft liegt. Ansonsten sind es eben auch die Partyfreunde, also oberflächliche Freundschaften mit denen man einfach Spaß hat.

Klar braucht man seine besten Freunde, echte Freunde, aber ich denke nicht alle müssen zu deinen engsten Freunden gehören um etwas mit dir zu unternehmen. Bei manchen Leuten sollte man sich von vornerein klar machen, dass sie eben eher so die Leute sind mit denen man was unternimmt, aber man nie innigen, tieferen Kontakt mit ihnen haben wird. Wenn man sich das klarmacht, erwartet man auch nicht zu viel von ihnen und ist nicht ständig enttäuscht.

Wieviele Menschen sind ständig mit Leuten unterwegs die sie zu ihren besten, engsten und ehrlichsten Freunden zählen würden?! Das sind die wenigsten! Aber ich denke es ist einfach auch wichtig Leute zu haben mit denen man mal weggehen und Spaß haben kann, egal ob man eine engere Freundschaft mit ihnen hat oder nicht.

Beste Freunde sind wichtig, aber selten! Vielleicht hat man 15 Leute zum Party machen, aber nur 2 davon bezeichnet man als wahre Freunde. Das ist normal....leider! ; ) Such dir auch wahre Freunde, aber sei auch froh einfach Leute zu haben mit denen du mal rauskommst ; )

Okay, jetzt bin ich auch mal fertig g*

Wirkliche Freunde sollten zu einem stehen und man sollte ihnen blind vertrauen können, ist dies nicht der Fall, kann man darauf verzichten und diese zum Bekanntenkreis zählen, denn wenn man nur einen Freund -in dieser Form- hat, ist man reich. Du scheinst ja ein gefühlsbetonter und liebenswerter Mensch zu sein, deshalb mache dir keine Gedanken, irgendwann wird dir der Freund, den du verdient hast, über den Weg laufen. Es verhält sich eigentlich nicht viel anders als damit, den richtige Partner fürs Leben zu finden. LG

also freunde sollte man schon vertrauhen können wie du das aber beschreibst sind das keinen wirklichen freunde, nur jeder mensch brauch sozialen kontakt sonst geht man kaputt und genau das machen diese angeblichen freunde bei dir wenn die richtigen freunde beschäftigt sind fühlen die sich allein und brauchen sozialen kontakt und das bist in diesem fall du, schau nach jemanden ausschau mit dem du dich anfreunden kannst und bau eine freundschaft mit diesem auf.

Was möchtest Du wissen?