Muss ich beim bohrhammer wenn ich Loch in die Decke bohre etwas nachdrücken, weil irgendwie passiert nicht wirklich was?

3 Antworten

Wenn der Schalter auf "Schraube" steht, könnte es sein, dass die Bohrmaschine zu langsam dreht, denn der langsame Gang ist zum Schrauben gedacht.

Allerdings hat man normalerweise eher das Problem, dass man zu schnell bohrt und der Bohrer ausglüht.

Wieder andererseits hat ein Steinbohrer vorn eine Hartmetallspitze und die verglüht nicht so leicht.

In den Beton sollte es mit etwas Druck ganz gut reingehen, auf Bewehrungsstahl trifft man in der Regel erst nach ein paar Zentimetern (wenn überhaupt). Vielleicht mal mit der Taschenlampe reinleuchten. Staub dürfte bei einer senkrechten Bohrung ja direkt nach unten rausfallen, sonst ausblasen.

also bei meiner stahlbetong decke muss ich einen echten Schlagborer haben den man eher als professionel nutzt . der kleine aus dem baumarkt , tut rein gar nichts :) ausser das er heiss wird

Jetzt müsste man wissen, was das für eine Decke ist. Ansonsten musst du natürlich auch etwas drücken. Im Moment klingt das aber eher nach einer Betondecke. da wird´s dann schon mal schwer.

Was möchtest Du wissen?